Inhalt

Kurz rezensiert
Alexander Weinlein
Angelesen

Das eine oder andere Mitglied der 146-köpfigen neuen SPD-Bundestagfraktion wird in den kommenden vier Jahren vielleicht etwas wehmütig diesen Bildband durchblättern und von vergangenen, besseren Zeiten träumen, als die Sozialdemokraten nicht auf den harten Bänken der Oppsotion saßen. Die länger Gedienten unter ihnen werden sich vielleicht auch selbst entdecken auf den rund 600 Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos, die von ihrer politischen Karriere zeugen.

Der Historiker Friedhelm Boll vom Historischen Forschungszentrum der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung hat Fotografien aus der 60-jährigen Geschichte der SPD-Bundestagsfraktion zusammengestellt. Es sind Bilder, die von der großen Anspannung der Fotografierten zeugen, etwa während des Misstrauensvotums gegen Bundeskanzler Willy Brandt im April 1972. Sie zeigen aber auch die vergnüglichen Seiten des Politbetriebs, etwa einen sichtlich erfreuten Erich Ollenhauer beim Tanz mit der jungen attraktiven Hildegard Knef beim Berliner Preseball 1957.

Insgesamt bietet der Bildband eine kurzweiligen Blick in das Auf und Ab der Sozialdemokraten in Deutschland und in den parlamentarischen Alltag.

Friedhelm Boll (Hg.):

Die SPD im Deutschen Bundestag.

Dietz Verlag, Bonn 2009; 302 S., 48 €

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag