Inhalt

Volker Müller
Jungjournalisten gesucht

BUNDESTAG

Nachwuchsjournalisten im Alter von 16 bis 20 Jahren können vom 20. bis 25. März am achten Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestages in Berlin teilnehmen. Sie lernen dabei die Stadt von ihrer politischen Seite kennen, beobachten einen Tag lang den Redaktionsalltag eines Fernseh- oder Hörfunksenders oder einer Zeitung aus der Nähe, treffen Abgeordnete und können einen eigenen Hintergrundbericht in der Veranstaltungszeitung "politikorange" veröffentlichen.

Bewerben kann man sich noch bis zum 29. Januar, und zwar online über die Datenbank der Deutschen Jugendpresse auf "www.jugendpresse.de". Interessierte Jugendliche können sich mit einem Text von maximal 3.000 Zeichen oder einem Audio- oder Videobeitrag von maximal drei Minuten Länge bewerten. Auch Fotoprojekte werden berücksichtigt.

Die Bewerber sollen in ihren Beiträgen der Frage nachgehen, wie für sie Demokratie und politische Teilhabe im 21. Jahrhundert aussehen soll.

Eine Jury, bestehend aus den Veranstaltern Deutscher Bundestag, Bundeszentrale für politische Bildung und Deutsche Jugendpresse e.V., wählt die 40 Teilnehmer des Workshops nach der Qualität der eingereichten Beiträge aus.

Die Deutsche Jugendpresse e.V. ist der Bundesverband junger Medienmacher, Schreiber, Fotografen, Webdesigner, Layouter, Radiomacher oder Videofilmer, die sich in den Ländern zu regionalen Verbänden zusammengeschlossen haben.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag