Inhalt

Uwe Kekeritz
Kurz notiert

Ziel der Parlamentariergruppen ist es, Kenntnisse zu erlangen und persönliche Erfahrungen zu sammeln. Vertiefte Kenntnisse sollen durch Reisen und den Empfang von Delegationen erlangt werden. Im Vordergrund steht der persönliche Kontakt. Er trägt zum besseren Verständnis bei - beide Seiten profitieren. Auf der anderen Seite stellen wir unser deutsches parlamentarisches System dar. Viele Prinzipien unseres Demokratieverständnisses müssen auch verstärkt in den Partnerländern greifen. Dazu gehören der gegenseitige Respekt von Regierungs- und Oppositionspolitikern, Bekämpfung der Korruption, Ausrichtung der Politik unter friedenspolitischen, sozialen und ökologischen Kriterien. Wir Parlamentarier wissen natürlich, dass jedes Land seine inneren und äußeren Strukturen eigenverantwortlich aufbauen muss. Die Menschenrechte sind dabei nicht verhandelbar.

Englisch- und portugiesischsprachige Staaten

Unsere Parlamentariergruppe für die englisch- und portugiesischsprachigen Staaten West- und Zentralafrikas war bereits sehr aktiv. Wir begrüßten unter anderem den Staatspräsidenten von Sierra Leone, Herrn Ernest Bai Koroma, Herrn Dr. Chambas, Generalsekretär der AKP-Staaten, ebenso den ghanaischen Minister für Kommunalverwaltung und ländliche Entwicklung, Herrn Joseph Yieleh Chireh sowie afrikanische Nachwuchsdiplomaten. Auch habe ich als Vorsitzender die Botschafter kennen gelernt.

Diesen parlamentarischen Dialog wollen wir auch auf unserer Reise nach Ghana und Sierra Leone fortführen. Thematisch werden wir uns dabei mit Rohstoffgovernance, Gesundheits- und Sozialpolitik, ländlicher Entwicklung, Korruptionsbekämpfung und Menschenrechten befassen. Ich habe seit vielen Jahren eine besondere Verbindung zu Afrika. Außerdem genieße ich es interfraktionell zu arbeiten. Unsere gemeinsame Arbeit verfängt sich nicht im politischen (vielleicht auch notwendigen) Hick-Hack der üblichen parlamentarischen Arbeit. Ich bin Mitglied des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie Vorsitzender des Unterausschusses Gesundheit in Entwicklungsländern. Zu den Ländern unserer Parlamentariergruppe gehören Gambia, Ghana, Guinea-Bissau, Kap Verde, Liberia, Nigeria und Sierra Leone.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag