Inhalt

Aschot Manutscharjan
Kurz notiert

Ulrich Schäfer, Wirtschaftsjournalist und Ressortleiter bei der "Süddeutschen Zeitung", glaubt, zehn Jahre nach den Anschlägen des 11. Septembers die wahren Motive und Ziele des islamistischen Terrorismus zu enthüllen: Die "Gotteskrieger" wollen unter dem Deckmantel ihrer religiösen Rhetorik den Wohlstand der westlichen Industriegesellschaften zerstören. Der von Al-Qaida und Osama bin Laden ausgerufene "Heilige Krieg" sei in Wahrheit ein bedingungslos geführter Wirtschaftskrieg. Vor allem Deutschland und sein Wohlstand seien durch den Terrorismus gefährdet, denn als ausgewiesene Exportnation hänge kaum eine andere westliche Gesellschaft so stark von der Globalisierung und offenen Märkten ab.

Schäfer will "wachrütteln und zeigen, worum es den Terroristen tatsächlich geht". Sein Buch sei"schonungslos", meint er betonen zu müssen. Den Medien und der Politik in Deutschland wirft er vor, den Ernst der Lage zu verschleiern und zu vertuschen: "Sie wiegen uns in Sicherheit, sie reden die Gefahren klein." Und sie seien nicht bereit, hinter den islamistischen Terroristen die Wirtschaftskrieger zu sehen, die gezielt den Kapitalismus, "die moderne Religion des Westens", angreifen.

Besonders kontrovers dürften die Thesen des Autors in Bezug auf die Hintergründe der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise vom Herbst 2008 diskutiert werden. Schäfer macht den islamistischen Terror als Auslöser der US-Bankenkrise aus. Dieser habe die Industrienationen genötigt, sich massiv zu verschulden. Der Terror von Al-Qaida sei letztlich verantwortlich für die US-Politik des "billigen Geldes", der "hemmungslosen Verschuldung" des Landes sowie die Kriege im Irak und in Afghanistan. Nach seiner Lesart spielen die "fahrlässigen Banker", "sorglosen Aufseher", "blauäugigen Politiker" und "gierigen Anleger" dagegen nur eine untergeordnete Rolle. Die Anschläge vom 11. September seien der Auftakt zur Wirtschafts- und Finanzkrise gewesen.

Um es deutlich zu sagen: Dieses Buch muss man nicht gelesen haben.

Ulrich Schäfer:

Der Angriff. Wie der islamistische Terror unseren Wohlstand sprengt.

Campus Verlag, Frankfurt/M. 2011; 312 S., 19,99 €

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag