Inhalt

Personalia
Bernd Haunfelder
Personalia

>Dieter Schloten

Bundestagsabgeordneter 1990-2002, SPD

Dieter Schloten vollendet am 26. August sein 75. Lebensjahr. Der aus Mülheim/Ruhr stammende Oberstudiendirektor schloss sich 1969 der SPD an und war von 1975 bis 1990 Ratsherr seiner Heimatstadt. Von 1994 bis 2002 gehörte er der Parlamentarischen Versammlung des Europarats und der WEU an und amtierte von 1998 bis 2002 als WEU-Vizepräsident. Von 1993 bis 1998 war er zudem Leiter der deutschen Delegation der Interparlamentarischen Union. Schloten, Direktkandidat des Wahlkreises Mülheim, engagierte sich im Bundestag vorwiegend im Auswärtigen Ausschuss.

>Ulrich Schmalz

Bundestagsabgeordneter 1990-1998, CDU

Am 26. August feiert Ulrich Schmalz seinen 75. Geburtstag. Der Kaufmann aus Wissen/Sieg trat 1962 der CDU bei, war von 1969 bis 1984 Stadtratsmitglied und von 1969 bis 1994 Kreistagsabgeordneter in Altenkirchen. Von 1971 bis 1990 gehörte Schloten dem rheinland-pfälzischen Landtag an. Im Bundestag arbeitete der Direktkandidat des Wahlkreises Neuwied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie im Auswärtigen Ausschuss mit.

>Hans-Ulrich Köhler

Bundestagsabgeordneter 1990-1998, CDU

Hans-Ulrich Köhler wird am 3. September 70 Jahre alt. Der aus Hainspitz im Saale-Holzland-Kreis stammende Maschinenbaumeister trat 1972 der CDU in der DDR bei, gehörte von 1979 bis 1989 der Gemeindevertretung seines Heimatorts und 1990 der ersten frei gewählten Volkskammer an. Seit 1992 war Köhler für einige Jahre Landesvorsitzender der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung in Thüringen sowie Mitglied des Bundesvorstands. Der Direktkandidat des Wahlkreises Gera-Stadt – Eisenberg – Gera-Land I gehörte dem Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten an.

>Peter Würtz

Bundestagsabgeordneter 1969-1990, SPD

Am 6. September vollendet Peter Würtz sein 75. Lebensjahr. Der Oberstleutnant, seit 1957 SPD-Mitglied, arbeitete im Bundestag überwiegend im Haushaltsausschuss mit. Von 1976 bis 1979 gehörte er dem Europäischen Parlament und von 1980 bis 1990 der Nordatlantischen Versammlung an. Zusammen mit dem 2012 gestorbenen SPD-Abgeordneten Karl Haehser, MdB 1965 bis 1987, setzte Würtz 1979 den fiktiven SPD-Bundestagsabgeordneten Jakob Maria Mierscheid, MdB seit 1979, in die Welt. Beide verbanden damit die Absicht, den zuvor gestorbenen ehemaligen SPD-Abgeordneten und Bundestagsvizepräsidenten Carlo Schmid, MdB 1949 bis 1972, zu ehren und einen Nachfolger für ihn zu „erschaffen“.

>Hartmut Schauerte

Bundestagsabgeordneter 1994-2009, CDU

Hartmut Schauerte begeht am 13. September seinen 70. Geburtstag. Der Rechtsanwalt aus Kirchhundem/Kreis Olpe wurde 1967 CDU-Mitglied, war 1967/68 stellvertretender RCDS-Bundesvorsitzender und amtierte von 1973 bis 1995 als Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Olpe. Von 1975 bis 1988 war Schauerte Kreistags- und von 1980 bis 1994 nordrhein-westfälischer Landtagsabgeordneter. Von 1994 bis 2013 stand er an der Spitze der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Nordrhein-Westfalen und war von 1995 bis 2009 deren stellvertretender Bundesvorsitzender. Schauerte, von 2002 bis 2006 Mitglied des Vorstands der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, amtierte von 2005 bis 2009 als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Der Direktkandidat des Wahlkreises Olpe – Siegen-Wittgenstein II arbeitete im Bundestag vorwiegend im Wirtschaftsausschuss mit.

>Erika Hickel

Bundestagsabgeordnete 1983-1985, Die Grünen

Am 14. September vollendet Erika Hickel ihr 80. Lebensjahr. Die promovierte Pharmazeutin und Professorin aus Braunschweig engagierte sich seit 1978 in der Grünen Liste Umweltschutz in Niedersachsen und war 1984/85 stellvertretende Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag. Hickel, die dem Fraktionsvorstand angehörte, war Mitglied der Enquete-Kommission „Chancen und Risiken der Gentechnologie“ und arbeitete im Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung mit. bmh

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag