Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Carl-Christoph Schweitzer

Bundestagsabgeordneter 1972-1976, 1980, SPD

Am 3. Oktober vollendet Carl-Christoph Schweitzer sein 90. Lebensjahr. Der promovierte Politikwissenschaftler und Bonner Universitätsprofessor trat 1957 der SPD bei und gehörte von 1970 bis 1972 dem Bezirksvorstand Rheinland-Hessen-Nassau an. Schweitzer, Autor zahlreicher Werke über das parlamentarische Regierungssystem nach 1945 und zur internationalen Politik, arbeitete im Bundestag im Ausschuss für Bildung und Wissenschaft mit. Von 1989 bis 2005 stand er an der Spitze der von ihm 1957 ins Leben gerufenen „Aktion Gemeinsinn“.

>Arne Börnsen

Bundestagsabgeordneter 1980-1983, 1987-1998, SPD

Arne Börnsen wird am 5. Oktober 70 Jahre alt. Der Diplom-Ingenieur aus Ritterhude im Kreis Osterholz trat 1969 der SPD bei, stand von 1988 bis 1991 an der Spitze des Bezirks Nord-Niedersachsen und gehörte von 1982 bis 1992 auch dem niedersächsischen Landesvorstand seiner Partei an. Von 1976 bis 1981 amtierte Börnsen als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Ritterhude und gehörte von 1976 bis 1997 dem Kreistag Osterholz an. Der Direktkandidat des Wahlkreises Verden und langjährige Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion für Post und Telekommunikation engagierte sich im Bundestag vorwiegend im gleichnamigen Ausschuss, dessen Vorsitz er von 1994 bis 1998 inne hatte.

>Peter Säckl

Bundestagsabgeordneter 1969-1972, SPD

Peter Säckl begeht am 8. Oktober seinen 75. Geburtstag. Der Diplom-Ingenieur und Architekt wurde 1963 Mitglied der SPD, war von 1964 bis 1993 Stadtverordneter und zugleich Fraktionsvorsitzender in Vellmar/Kreis Kassel und gehörte von 1968 bis 1993 dem Kreistag Kassel an. Säckl, der im November 1969 für den Abgeordneten Kurt Gscheidle in den Bundestag nachrückte, gehörte dem Haushaltsausschuss an.

>Reinhold Hemker

Bundestagsabgeordneter 1994-2009, SPD

Am 8. Oktober wird Reinhold Hemker 70 Jahre alt. Der promovierte Gymnasiallehrer und protestantische Pfarrer trat 1967 der SPD bei, war von 1975 bis 1983 Kreistagsabgeordneter in Borken und von 1985 bis 1994 Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags. Der Direktkandidat des Wahlkreises Steinfurt II engagierte sich im Bundestag im Ausschuss für Ernährung. Landwirtschaft und Forsten, im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, im Sportausschuss sowie Gesundheitsausschuss. Nach dem Ende der parlamentarischen Laufbahn setzt Hemker sein zuvor schon vielfältiges Engagement in zahlreichen Eine-Welt-Initiativen fort.

>Dorothee Wilms

Bundestagsabgeordnete 1976-1994, CDU

Am 11. Oktober vollendet Dorothee Wilms ihr 85. Lebensjahr. Die promovierte Volkswirtin schloss sich 1961 der CDU an und gehörte von 1968 bis 1973 dem Stadtrat in Grevenbroich an. Von 1972 bis 1984 stand sie an der Spitze der CDU-Frauenvereinigung im Rheinland und amtierte von 1974 bis 1976 als stellvertretende Bundesgeschäftsführerin ihrer Partei. Das Amt der Parlamentarischen Geschäftsführerin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hatte Wilms von 1980 bis 1982 inne. Bundeskanzler Helmut Kohl berief sie 1982 zur Bundesministerin für Bildung und Wissenschaft. Das Amt behielt sie bis 1987. Danach übernahm sie bis 1991 das Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen. Von 1992 bis 2012 amtierte Wilms als Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Bad Honnef-Rhöndorf. bmh

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag