Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Alfred Hubertus Neuhaus gest.

Bundestagsabgeordneter 1976-1983, CDU

Am 28. Februar starb Alfred Hubertus Neuhaus im Alter von 85 Jahren. Der Unternehmer und Kaufmann aus Heidelberg gehörte dem geschäftsführenden Vorstand des CDU-Wirtschaftsrats an und amtierte von 1971 bis 1979 als Schatzmeister seiner Partei in Baden-Württemberg. Neuhaus arbeitete im Bundestag zuletzt im Ausschuss für Forschung und Technologie mit.

>Peter Conradi gest.

Bundestagsabgeordneter 1972-1998, SPD

Am 11. März starb Peter Conradi im Alter von 83 Jahren. Der Architekt und Regierungsbaumeister aus Stuttgart wurde 1959 SPD-Mitglied. Er gehörte von 1968 bis 1972 dem baden-württembergischen Landesvorstand, von 1979 bis 1993 dem SPD-Parteirat und von 1984 bis 1993 der Kontrollkommission seiner Partei an. Conradi engagierte sich im Bundestag zumeist im Ausschuss für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. Von 1999 bis 2004 war er Präsident der Bundesarchitektenkammer.

>Gerd Poppe

Bundestagsabgeordneter 1990-1998, Bündnis 90/Die Grünen

Gerd Poppe feiert am 25. März seinen 75. Geburtstag. Der Diplom-Physiker engagierte sich seit Ende der 1960er-Jahre in oppositionellen Kreisen und später in der Menschenrechtsbewegung der DDR. Von Februar bis April 1990 war er Minister ohne Geschäftsbereich in der Regierung Modrow und gehörte der ersten frei gewählten Volkskammer an. Im Bundestag engagierte sich Poppe im Auswärtigen Ausschuss. Von 1998 bis 2003 war er Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik.

>Jürgen Meyer

Bundestagsabgeordneter 1990-2002, SPD

Am 26. März wird Jürgen Meyer 80 Jahre alt. Der Universitätsprofessor aus Freiburg i. Br. trat 1970 der SPD bei und gehörte von 1979 bis 1983 dem Landesvorstand in Baden-Württemberg an. Von 1979 bis 1991 war er Mitglied des Kreistags Breisgau-Hochschwarzwald und von 1976 bis 1980 Landtagsabgeordneter in Stuttgart. Meyer, der von 1994 bis 2002 dem Vorstand der SPD-Bundestagsfraktion angehörte, engagierte sich hauptsächlich im Rechtsausschuss.

>Holger Bartsch

Bundestagsabgeordneter 1990-1994, SPD

Am 28. März wird Holger Bartsch 75 Jahre alt. Der Diplom-Ingenieur aus Lübbenau trat Anfang 1990 der neugegründeten SPD in der DDR bei und amtierte von 1994 bis 2004 als stellvertretender Landesvorsitzender in Brandenburg. Von 1994 bis 2006 war er Landrat des Kreises Oberspreewald-Lausitz. Im Bundestag engagierte sich Bartsch im Forschungsausschuss.

>Eberhard Pohlmann

Bundestagsabgeordneter 1969-1987, CDU

Am 31. März vollendet Eberhard Pohlmann sein 85. Lebensjahr. Der Jurist und Hauptgeschäftsführer aus Hameln trat 1967 der CDU bei. Von 1971 bis 1975 stand er an der Spitze der Europa-Union Niedersachsens und war von 1980 bis 1985 Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Hameln. Pohlmann wirkte im Bundestag überwiegend im Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung mit.

>Heinz-Alfred Steiner

Bundestagsabgeordneter 1980-1994, SPD

Am 2. April vollendet Heinz-Alfred Steiner sein 80. Lebensjahr. Der Bundeswehroffizier wurde 1972 SPD-Mitglied, war Ratsherr in Iserlohn und SPD-Fraktionsvorsitzender. Steiner arbeitete im Bundestag im Ausschuss für innerdeutsche Beziehungen sowie im Verteidigungsausschuss mit, dessen stellvertretender Vorsitzender er von 1990 bis 1994 war. Von 1987 bis 1995 gehörte Steiner dem Europarat und der WEU an und war von 1993 bis 1995 WEU-Vizepräsident.

>Christa Schmidt

Bundestagsabgeordnete 1990, 1994, CDU

Christa Schmidt wird am 3. April 75 Jahre alt. Die Lehrerin und promovierte Pädagogin aus Leipzig trat 1973 der CDU in der DDR bei. 1990 wurde sie Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer und amtierte von April bis Oktober als Ministerin für Familie und Frauen in der Regierung de Maizière. Im Bundestag gehörte Schmidt 1994 dem Familienausschuss an.bmh

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag