Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Rolf Köhne gest.

Bundestagsabgeordneter 1994-1998, PDS

Am 1. April starb Rolf Köhne im Alter von 64 Jahren. Der Elektroingenieur und Geschäftsführer aus Hannover trat 1972 der DKP und 1990 der PDS bei. 1990 zählte er zu den Gründungsmitgliedern der PDS in Niedersachsen und war von 1991 bis 1994 Landesschatzmeister. Von 1998 bis 2002 amtierte er zudem als Landesvorsitzender. Im Bundestag gehörte Köhne dem Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit an.

>Helmut Nowak

Bundestagsabgeordneter seit 2013, CDU

Am 19. April vollendet Helmut Nowak sein 75. Lebensjahr. Der Kaufmann aus Leverkusen trat 1982 der CDU bei und stand dort von 1997 bis 2003 an der Spitze seiner Partei. Seit 1999 gehört er dem Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU und seit 2008 dem Vorstand der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung der CDU in Nordrhein-Westfalen an. Von 1989 bis 1994 war er Ratsherr in Leverkusen an. Im Bundestag ist Nowak Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Energie.

>Sabine Bergmann-Pohl

Bundestagsabgeordnete 1990-2002, CDU

Sabine Bergmann-Pohl begeht am 20. April ihren 70. Geburtstag. Die Fachärztin für Lungenkrankheiten aus Berlin trat 1981 der CDU in der DDR bei. Von März bis Oktober 1990 gehörte sie der ersten frei gewählten Volkskammer an und wurde am 5. April zu deren Präsidentin gewählt. Nach der zugleich beschlossenen Auflösung des Staatsrats amtierte sie bis zum 2. Oktober als letztes Staatsoberhaupt der DDR. Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) berief Bergmann-Pohl am Tag darauf zur Bundesministerin für besondere Aufgaben. Von Januar 1991 bis Oktober 1998 amtierte sie als Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit. In der 14. Legislaturperiode gehörte sie dem Gesundheitsausschuss an. Bergmann-Pohl, in zahlreichen sozialen Verbänden engagiert, war von 2003 bis 2012 Präsidentin des Berliner Roten Kreuzes. 2012 wurde ihr der Ehrentitel "Stadtälteste von Berlin" verliehen.

>Helmut Buschbom

Bundestagsabgeordneter 1981-1990, CDU

Am 24. April vollendet Helmut Buschbom sein 95. Lebensjahr. Der aus Berlin stammende Amtsgerichtsdirektor wurde 1957 CDU-Mitglied und amtierte von 1977 bis 1981 als Kreisvorsitzender in Berlin-Spandau. Buschbom, der Mitte Juni 1981 für Richard von Weizsäcker in den Bundestag nachrückte, arbeitete im Rechtsausschuss sowie im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung mit. Von 1981 bis 1990 war er Vorsitzender des Wahlmännerausschusses.bmh

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag