Inhalt

Aufgekehrt
Johanna Metz
Nur einer kann schuld sein

Wo eine Krise ist, sind Verschwörungstheorien nicht weit. Eine davon: Der Staat wolle mitten in der Corona-Pandemie klammheimlich die umstrittene Mobilfunktechnologie 5G etablieren, um die Bürger zu überwachen und eine Diktatur zu errichten. Kann es denn Zufall sein, dass uns das Corona-Virus nur Monate nach der Versteigerung der Lizenzen heimsucht? Natürlich nicht. 5G-Strahlung, meinen andere, soll außerdem das Immunsystem schwächen und damit die Verbreitung des Corona-Virus erleichtern. Noch aufmerksamere Zeitgenossen warnen, dass die Funkwellen so viele Menschen töten, dass der Staat die Corona-Pandemie erfinden musste, um die Zahl der Opfer zu vertuschen. Sind die Intensivstationen in Deutschland deshalb so leer? Sind die Schulen zu, damit nicht auffällt, dass die ganzen Lehrer verschwunden sind? Dürfen Geschäfte über 800 Quadratmetern nicht öffnen, weil man die Elektrosmog-Opfer ja irgendwo verstecken muss? Die Beweise sind erdrückend. Wohl um Schlimmeres zu verhindern, wurden in Großbritannien, den Niederlanden, Zypern und Irland schon Dutzende Funkmasten angezündet.

Eine strahlende Zukunft hat 5G offenbar nur noch in den USA. Dort empfahl Präsident Donald Trump dem Wahlvolk kürzlich auch, die Haut mit UV-Licht zu behandeln, um dem Corona-Virus den Garaus zu machen. Vielleicht ahnt ein stabiles Genie wie er, dass nur einer Schuld an der ganzen Corona-Misere haben kann: Bill Gates. Der Microsoft-Gründer und Stiftungschef hat das Virus in die Welt gesetzt, um durch Zwangsimpfungen die Weltbevölkerung zu dezimieren. Noch Fragen?Johanna Metz

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag