Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Jürgen Todenhöfer

Bundestagsabgeordneter 1972-1990, CDU

Jürgen Todenhöfer vollendet am 12. November sein 80. Lebensjahr. Der promovierte Jurist und Publizist schloss sich 1970 der CDU an. Im Bundestag engagierte er sich im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie im Auswärtigen Ausschuss. Von 1973 bis 1980 war Todenhöfer entwicklungspolitischer und von 1982 bis 1987 abrüstungspolitischer Sprecher seiner Bundestagsfraktion. Er hat sich auch als Buchautor einen Namen gemacht.

>Manfred Heise

Bundestagsabgeordneter 1990-2002, CDU

Am 16. November wird Manfred Heise 80 Jahre alt. Der Diplom-Ingenieur aus Treffurt trat 1964 der CDU in der DDR bei und war von 1982 bis 1993 Kreisvorsitzender in Eisenach. 1990 gehörte er der ersten frei gewählten Volkskammer an. Im Bundestag wirkte Heise im Petitions- sowie im Verkehrsausschuss mit.

>Rudolf Dreßler

Bundestagsabgeordneter 1980-2000, SPD

Am 17. November begeht Rudolf Dreßler seinen 80. Geburtstag. Der Schriftsetzer aus Wuppertal trat 1969 der SPD bei und war von 1986 bis 1996 dortiger Vorsitzender. Von 1984 bis 2000 stand er an der Spitze der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen. In dieser Zeit gehörte er dem Parteivorstand und von 1991 bis 2000 dem SPD-Parteipräsidium an. Von 1987 bis 2000 war er stellvertretender Vorsitzender seiner Bundestagsfraktion. Dreßler wirkte vorwiegend im Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung sowie im Gesundheitsausschuss mit. Von 2000 bis 2005 war er Botschafter in Israel.

>Heinz-Joachim Barchmann

Bundestagsabgeordneter 2009-2017, SPD

Heinz-Joachim Barchmann wird am 17. November 70 Jahre alt. Der seit 1987 für den DGB tätige Gewerkschaftssekretär aus Barsinghausen, SPD-Mitglied seit 1979, engagierte sich im Bundestag im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, dessen stellvertretenden Vorsitz er von 2014 bis 2017 inne hatte, sowie im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

>Rainer Funke

Bundestagsabgeordneter 1980-1983, 1987-2005, FDP

Rainer Funke wird am 18. November 80 Jahre alt. Der Rechtsanwalt aus Hamburg trat 1972 der FDP bei, wurde 1978 Schatzmeister des Landesverbands Hamburg und stand von 1993 bis 1995 an dessen Spitze. Funke, viele Jahre rechtspolitischer Sprecher sowie von 2005 bis 2013 Justiziar seiner Bundestagsfraktion, amtierte von 1991 bis 1998 als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesjustizminister. Im Bundestag arbeitete er im Wirtschafts- sowie im Rechtsausschuss mit.

>Christian Schwarz-Schilling

Bundestagsabgeordneter 1976-2002, CDU

Am 19. November vollendet Christian Schwarz-Schilling sein 90. Lebensjahr. Der promovierte Sinologe und Unternehmer schloss sich 1960 der CDU an, war von 1967 bis 1980 deren hessischer Generalsekretär und saß von 1966 bis 1976 im Landtag in Wiesbaden. Von 1975 bis 1983 war er Medienpolitischer Sprecher seiner Partei. Schwarz-Schilling amtierte von 1982 bis 1992 als Bundesminister für Post- und Telekommunikation und stellte die Weichen für die Privatisierung der Bundespost und das Kabelfernsehen. Von 1994 bis 2002 gehörte er dem Auswärtigen Ausschuss an.

>Siegfried Kauder

Bundestagsabgeordneter 2002-2013, CDU

Siegfried Kauder wird am 20. November 70 Jahre alt. Der Rechtsanwalt aus Villingen-Schwenningen trat 1968 der CDU bei und stand von 1993 bis 2012 an der Spitze des Kreisverbands Schwarzwald-Baar. Der jüngere Bruder des früheren CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder wirkte im Rechtsausschuss mit, dessen Vorsitz er von 2009 bis 2013 inne hatte.

>Alois Karl

Bundestagsabgeordneter seit 2005, CSU

Am 22. November wird Alois Karl 70 Jahre alt. Der Rechtsanwalt aus Neumarkt/Oberpfalz trat 1973 der CSU bei und steht seit 2015 an der Spitze des dortigen Kreisverbands. Von 1978 bis 1980 sowie von 2008 bis 2010 war er Stadtrat in Neumarkt und von 1990 bis 2005 dort Oberbürgermeister. Seit 1984 ist Karl zudem Kreisrat. Der Direktkandidat des Wahlkreises Amberg engagierte sich u.a. im Innenausschuss, im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und gehört aktuell dem Haushaltsausschuss an.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag