Inhalt

Daniel Braun
Generation Global im Bundestag

Jugendmedien 40 Nachwuchsjournalisten blicken hinter die Kulissen der Politik

Zum siebten Mal veranstaltet der Bundestag in diesem Jahr in Kooperation mit der Jugendpresse Deutschland und der Bundeszentrale für politische Bildung einen Workshop für junge Medienmacher. Unter dem Titel "Generation Global: Einheit. Nachhaltigkeit. Krise - Unsere Themen, unsere Perspektiven" haben 40 angehende Journalisten in der vergangenen Woche einen Blick hinter die Kulissen von Politik und Medien geworfen. Auch der 17-jährige Abiturient Daniel Braun gehörte dazu. Hier zieht er Bilanz:

Am Sonntag, dem 14. März, hatten wir es alle geschafft: 40 junge Journalisten aus ganz Deutschland waren in der Hauptstadt angekommen, die wir zunächst in einer zweistündigen Rundfahrt kennenlernten. Und dann begann auch schon der harte Redaktionsalltag. Schließlich war das Ziel dieser Woche, eine eigene Zeitung auf die Beine zu stellen, parallel zu einem dichtgedrängten Programm aus Hintergrundgesprächen und Diskussionsrunden.

Es begann am Montag im Bundestag. In einem der Ausschussräume im Paul-Löbe-Haus stellte uns Helmut Winkelmann, Leiter der Parlamentsdienste, die Abläufe im Parlament und das Gesetzgebungsverfahren vor. Überraschend war, welcher Verwaltungsaufwand im Bundestag betrieben werden muss. Danach waren wir zum Essen mit Gerda Hasselfeldt (CSU), der Vizepräsidentin des Bundestages, in den Räumen der Parlamentarischen Gesellschaft eingeladen. Ungewohnt waren für manche von uns nicht nur einige der servierten Speisen, sondern auch die vornehm gedeckte Tafel, inklusive Silberbesteck.

Ein Höhepunkt für viele: Beim anschließenden Rundgang durch das Reichstagsgebäude trafen wir zufällig auf den Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP). Er hatte sogar Zeit für gemeinsame Fotos.

Während der Montag also im Zeichen der Politik stand, konnten wir uns am Dienstagmorgen gänzlich dem Journalismus widmen. Zwei Redakteure des "Parlaments" und der "Wirtschaftswoche" stellten ihre Arbeit vor. Besonders interessant war für uns, den Nachwuchs, der Werdegang der beiden erfahrenen Journalisten und ihre Sicht auf die aktuelle Politik. Dann ging die Arbeit an unserer eigenen Zeitung los, die unter dem Motto "Generation Global" stand: Auf Streifzügen durch Berlin konnten wir für unsere Artikel zu den Themen Einheit, Nachhaltigkeit, Krise und Globalisierung recherchieren, zum Beispiel bei einem Besuch der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, einer Führung an der East Side Gallery oder im Gespräch mit Mitarbeitern der Hilfsorganisation "Berliner Tafel".

Im Kulturausschuss

Der Donnerstag gab uns dann die Möglichkeit, die Arbeit jenseits des Plenums kennenzulernen: Monika Grütters (CDU), die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien, und andere Mitglieder des Ausschusses standen uns Rede und Antwort. Hier hatten wir wieder eine gute Gelegenheit, einen Einblick hinter die Kulissen des Bundestags zu bekommen.

Damit war unsere Woche in Berlin leider auch schon fast zu Ende. Eine Woche, die uns tiefe Einblicke in das Herz der Demokratie geboten und geholfen hat, politische Zusammenhänge besser zu verstehen. Außerdem konnten wir das Leben eines Hauptstadtjournalisten kennenzulernen, was uns in unserem Ziel, Journalisten zu werden, bestätigt hat.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag