Inhalt

Gözu Hausding
Exzellenz steht im Mittelpunkt

Forschung

Das europäische Forschungsrahmenprogramm "Horizont 2020" stellt bei seinen Förderrichtlinien die Exzellenz der Wissenschaft in den Mittelpunkt. Das machte Wolfgang Burtscher, Stellvertretender Generaldirektor der EU-Kommission bei der Generaldirektion Forschung und Innovation, vergangene Woche deutlich. Nur eine Wissenschaft von Weltrang könne als Grundlage für die Technologien, die Arbeitsplätze und die Lebensqualität von morgen dienen. "Europa muss Forschungstalente entwickeln, anziehen und halten", betonte er. Die Unionsfraktion lobte die Ausweitung der europäischen Mittel für den Bereich Forschung und Entwicklung. Die Linksfraktion äußerte Unverständnis darüber, dass nicht nur Forschungen zu erneuerbaren Energien gefördert würden, sondern auch Projekte zur Kernfusion. Die SPD wies darauf hin, dass der Forschungsrat über eine Einschränkung seiner Flexibilität durch die EU-Kommission klagen würden. Auf Nachfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellte Burtscher zudem klar, dass die EU-Kommission keine militärische Forschung fördere.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag