Inhalt

Stichwort

So finanziert sich die Europäische Union

Einnahmen

Die EU finanziert ihre Ausgaben durch so genannte Eigenmittel. Dazu zählen Zölle und Zuckerabgaben sowie Teile der nationalen Mehrwertsteuereinnahmen. Zu mehr als 80 Prozent kommen die Mittel aber von den Mitgliedstaaten, die abhängig von ihrem Bruttonationaleinkommen Beiträge an die EU zahlen. Eine eigene „EU-Steuer“ gibt es bisher nicht.

Mehrjähriger Finanzrahmen

Von 2014 bis 2020 kann die EU bis zu 960 Milliarden Euro ausgeben. Deutschland soll 2015 als größter Nettozahler der EU 32,3 Milliarden Euro an die EU überweisen und danach Beiträge in ähnlicher Höhe leisten. Das geht aus einem Gesetzentwurf der Bundesregierung (18/4047) zum Eigenmittelbeschluss des Europäischen Rates hervor, den der Europaauschuss in der vergangenen Woche billigte.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag