Inhalt

mik
Neue Etikettierung beim Rindfleisch möglich

Das System der fakultativen Etikettierung von Rindfleisch wird abgeschafft. Einem entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung (18/4615) stimmte der Bundestag vergangenen Woche auf Beschlussempfehlung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (18/4800) in geänderter Fassung zu. Freiwillige Angaben der Marktbeteiligten zum Rindfleisch bleiben möglich, müssen künftig jedoch nicht mehr im Vorhinein genehmigt werden. Dem Entwurf liegt eine Änderung der EU-Verordnung (EG) Nr. 1760/2000 durch die Verordnung (EU) Nr. 653/2014 zugrunde.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag