Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Hans-Jochen Tschiche gest.

Bundestagsabgeordneter 1990, Die Grünen

Am 25. Juni starb Hans-Jochen Tschiche im Alter von 85 Jahren. Der protestantische Geistliche, seit 1980 in der Friedensbewegung der DDR engagiert, war 1990 Mitbegründer des Neuen Forums und gehörte in jenem Jahr der ersten frei gewählten Volkskammer und dem Bundestag an.

>Bernhard Jagoda gest.

Bundestagsabgeordneter 1980-1987, 1990-1993, CDU

Am 19. Juni starb Bernhard Jagoda im Alter von 74 Jahren. Der Beamte aus Schwalmstadt trat 1965 der CDU bei und gehörte von 1970 bis 1980 dem Hessischen Landtag an. Jagoda war von 1987 bis 1990 Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium und stand von 1993 bis 2002 an der Spitze der Bundesanstalt für Arbeit.

>Waldemar Schulze

Bundestagsabgeordneter 1976-1980, SPD

Am 9. Juli vollendet Waldemar Schulze sein 85. Lebensjahr. Der Berliner Verwaltungsbeamte trat 1951 in die SPD ein und war von 1967 bis 1976 Mitglied des Abgeordnetenhauses. Im Bundestag gehörte er dem Ausschuss für Innerdeutsche Beziehungen an.

>Bernd Klaußner

Bundestagsabgeordneter 1994-1998, CDU

Bernd Klaußner wird am 11. Juli 75 Jahre alt. Der promovierte Betriebswirt aus Neukirchen-Adorf im Erzgebirge trat 1962 der CDU in der DDR bei. Im Bundestag arbeitete Klaußner im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit mit.

>Hans Jochen Henke

Bundestagsabgeordneter 1998-2002, CDU

Am 12. Juli wird Hans Jochen Henke 70 Jahre alt. Der Rechtsanwalt aus Ludwigsburg war von 1984 bis 1995 Oberbürgermeister seiner Heimatstadt. Von 1995 bis 1998 amtierte er als Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium. Henke engagierte sich im Haushaltsausschuss.

>Gerald Weiß

Bundestagsabgeordneter 1998-2009, CDU

Gerald Weiß begeht am 12. Juli seinen 70. Geburtstag. Der Handelslehrer aus Rüsselsheim trat 1968 der CDU bei und war von 1987 bis 1991 Staatssekretär im hessischen Sozialministerium. Weiß engagierte sich im Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung, an dessen Spitze er von 2005 bis 2009 stand.

>Udo Fiebig

Bundestagsabgeordneter 1969-1987, SPD

Am 13. Juli vollendet Udo Fiebig sein 80. Lebensjahr. Der lange Zeit in Lünen tätige protestantische Geistliche wurde 1963 SPD-Mitglied. Fiebig arbeitete im Ausschuss für Jugend, Familie und Gesundheit mit.

>Wolf-Michael Catenhusen

Bundestagsabgeordneter 1980-2002, SPD

Wolf-Michael Catenhusen wird am 13. Juli 70 Jahre alt. Der Studienrat aus Münster trat 1968 der SPD bei. Von 1998 bis 2002 war er Parlamentarischer Staatssekretär und von 2003 bis 2005 Staatssekretär im Bundesbildungsministerium. Catenhusen engagierte sich vorwiegend im Forschungsausschuss, dessen Vorsitz er von 1987 bis 1994 inne hatte.

>Klaus Rauber

Bundestagsabgeordneter 1990, CDU

Klaus Rauber wird am 13. Juli 75 Jahre alt. Der Ingenieur aus Lostau bei Magdeburg trat 1986 der CDU in der DDR bei und gehörte 1990 der ersten frei gewählten Volkskammer und dem Bundestag an.

>Trudi Schmidt

Bundestagsabgeordnete 1989-1994, CDU

Am 13. Juli vollendet Trudi Schmidt ihr 80. Lebensjahr. Die leitende Angestellte aus Spiesen-Elversberg wurde 1971 CDU-Mitglied. Schmidt arbeitete im Ausschuss für Forschung und Technologie mit.

>Günter Rinsche

Bundestagsabgeordneter 1965-1972, CDU

Günter Rinsche vollendet am 13. Juli sein 85. Lebensjahr. Der promovierte Volkswirt aus Hamm trat 1954 der CDU bei und war Oberbürgermeister seiner Heimatstadt von 1964 bis 1979. Im Bundestag gehörte er zuletzt dem Finanzausschuss an. Von 1979 bis 1999 war er Europaabgeordneter.

>Leni Fischer

Bundestagsabgeordnete 1976-1998, CDU

Am 18. Juli wird Leni Fischer 80. Jahre alt.Die Konrektorin aus Neuenkirchen bei Rheine trat 1968 der CDU bei. Sie engagierte sich überwiegend im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Sie war von 1996 bis 1999 Präsidentin des Europarats.

>Herbert Frankenhauser

Bundestagsabgeordneter 1990-2013, CSU

Herbert Frankenhauser wird am 23. Juli 70 Jahre alt. Der Industriekaufmann aus München trat 1965 der CSU bei. Er arbeitete im Umweltausschuss und zuletzt im Haushaltsausschuss des Bundestags mit.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag