Inhalt

> Stichwort

Haushoher Sieg für Syriza

> Ergebnisse Das Linksbündnis Syriza holte bei den Wahlen am 20. September 35,5 Prozent der Stimmen und lag damit klar vor den Konservativen von der Nea Dimokratia (28,1 Prozent). Drittstärkste Kraft wurden mit sieben Prozent wieder die Rechtsextremisten der Goldenen Morgenröte. Die von der Syriza abgespaltene linke Volkseinheit (Lae) scheiterte mit 2,9 Prozent knapp an der Drei-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 56,6 Prozent (Januar 2015: 63,9).

> Regierung Ministerpräsident Alexis Tsipras (Foto) bildete zwei Tage nach der Wahl erneut eine Koalitionsregierung mit den Rechtspopulisten der Unabhängigen Griechen (3,7 Prozent ).

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag