Inhalt

> Stichwort

Das Gemeinsame Europäische Asylsystem (GAS)

> Vorschlag Das GAS wurde 2016 von der EU-Kommission unter Präsident Jean-Claude Juncker (Foto) angestoßen. Sie legte damals Vorschläge für sieben europäische Gesetze zu Migration und Asyl vor. Kernstück ist die Dublin-Verordnung, die regelt, welches EU-Land für einen Asylbewerber zuständig ist.

> Dublin-Regel Die aktuelle Verordnung - "Dublin III" - schreibt die Verantwortung in der Regel dem Ersteinreiseland zu. Das reformierte Gesetz - "Dublin IV" - soll die Zuständigkeit breiter verteilen, ist aber genau deswegen sehr umstritten.

> Asylverfahren Strittig ist außerdem die Asylverfahrens-Verordnung. Sie soll einheitliche Standards setzen, um etwa zu verhindern, dass Menschen aus denselben Herkunftsländern in EU-Staaten ganz unterschiedliche Chancen auf Asyl haben.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag