Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Joachim Clemens gest.

Bundestagsabgeordneter 1980-1994, CDU

Am 22. Juni starb Joachim Clemens im Alter von 86 Jahren. Der Rechtsanwalt und Notar aus Braunschweig trat 1967 der CDU bei und amtierte von 1977 bis 1990 als stellvertretender Vorsitzender des Landesverbands Braunschweig. Von 1968 bis 1980 war er Ratsherr in Braunschweig und seit 1969 auch Fraktionsvorsitzender. Im Bundestag wirkte Clemens im Innen- sowie im Sportausschuss mit.

>Heide Simonis

Bundestagsabgeordnete 1976-1988, SPD

Am 4. Juli wird Heide Simonis 75 Jahre alt. Die Diplom-Volkswirtin aus Kiel trat 1969 der SPD bei. Dem SPD-Bundesvorstand gehörte Simonis von 1988 bis 1991 sowie von 1993 bis 2005 an. Im Bundestag engagierte sich die finanzpolitische Sprecherin ihrer Fraktion im Haushaltsausschuss. 1992 wurde sie in den schleswig-holsteinischen Landtag gewählt und verblieb dort bis 2005. Von 1988 bis 1993 amtierte Simonis als Finanzministerin in Kiel und löste danach Björn Engholm als Ministerpräsidenten ab, als erste Frau an der Spitze einer Landesregierung. Das Amt behielt sie bis 2005. Von 2005 bis 2008 war Simonis ehrenamtliche Vorsitzende von UNICEF-Deutschland.

>Christoph Zöpel

Bundestagsabgeordneter 1990-2005, SPD

Christoph Zöpel begeht am 4. Juli seinen 75. Geburtstag. Der Diplom-Ökonom und promovierte Wirtschaftswissenschaftler aus Bochum, SPD-Mitglied seit 1964, war von 1975 bis 1995 Mitglied des NRW-Landesvorstands und von 1977 bis 1995 stellvertretender Landesvorsitzender. Von 1986 bis 1995 und wieder seit 2001 gehörte er dem Parteivorstand sowie von 1992 bis 1995 dem SPD-Parteipräsidium an. Von 1972 bis 1990 war Zöpel Abgeordneter im nordrhein-westfälischen Landtag und amtierte von 1978 bis 1980 als Minister für Bundesangelegenheiten sowie von 1980 bis 1990 als Minister für Landes- und Stadtentwicklung bzw. für Wohnen und Verkehr. Zöpel, 1998/99 und von 2002 bis 2004 Mitglied des Vorstands der SPD-Bundestagsfraktion, wirkte vorwiegend im Auswärtigen Ausschuss mit. Von 1999 bis 2002 war er Staatsminister beim Außenministerium.

>Andreas von Schoeler

Bundestagsabgeordneter 1972-1982, FDP

Am 4. Juli wird Andreas von Schoeler 70 Jahre alt. Der Rechtsanwalt aus Frankfurt/Main trat 1966 der FDP bei, war Vorsitzender des Kreisverbands Frankfurt und stellvertretender hessischer Landesvorsitzender. Von 1976 bis 1982 amtierte er als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern. Nach dem Ende der sozial-liberalen Koalition trat er im November 1982 der SPD bei und legte wenig später sein Bundestagsmandat nieder. Von 1984 bis 1987 war von Schoeler Staatssekretär im hessischen Innenministerium und von 1991 bis 1995 Frankfurter Oberbürgermeister.

>Hans-Gerd Strube

Bundestagsabgeordneter 1983-1994, CDU

Am 6. Juli vollendet Hans-Gerd Strube sein 85. Lebensjahr. Der Hauptschulrektor aus Lingen, CDU-Mitglied seit 1965, war von 1970 bis 1983 Vorsitzender des dortigen Kreisverbands und gehörte dem Bezirksvorstand Osnabrück/Emsland sowie dem CDU-Landesausschuss Niedersachsen an. Von 1972 bis 1986 saß er im Kreistag des Landkreises Emsland und amtierte von 1974 bis 1983 als stellvertretender Landrat. Strube, Direktkandidat des Wahlkreises Mittel-ems, engagierte sich im Bundestag vorwiegend im Haushaltsausschuss.

>Siegfried Hornung

Bundestagsabgeordneter 1983-1987, 1990-2002, CDU

Am 8. Juli begeht Siegfried Hornung seinen 80. Geburtstag. Der Landwirtschaftsmeister aus Ravenstein, jahrzehntelang in der landwirtschaftlichen Selbstverwaltung engagiert, trat 1964 der CDU bei und gehörte von 1965 bis 2003 dem Vorstand des Neckar-Odenwald-Kreises an. Von 1971 bis 1994 war er Kreistagsabgeordneter. Im Bundestag engagierte er sich zumeist im Landwirtschaftsausschuss, an dessen Spitze er von 1990 bis 1994 stand. Von 1994 bis 2003 war er zugleich Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats und der WEU sowie von 1996 bis 2003 Vizepräsident des Europarats. bmh

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag