Inhalt

Bernd Haunfelder
Personalia

>Günter Lach gest.

Bundestagsabgeordneter 2009-2017, CDU

Am 15. Dezember starb Günter Lach im Alter von 67 Jahren. Der Technische Angestellte aus Wolfsburg trat 1995 der CDU bei. Seit 1996 war er dort Ratsherr und von 2006 bis 2011 ehrenamtlicher Bürgermeister. Zudem amtierte er über 20 Jahre als Bürgermeister des Ortsteils Vorsfelde. Lach, Direktkandidat des Wahlkreises Helmstedt-Wolfsburg, gehörte dem Innen- sowie dem Verkehrsausschuss an.

>Konrad Porzner gest.

Bundestagsabgeordneter 1962-1981, 1983-1990, SPD

Am 1. Dezember starb Konrad Porzner im Alter von 86 Jahren. Der Gymnasiallehrer aus Ansbach, SPD-Mitglied seit 1956, war von 1972 bis 1974 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesfinanzminister und 1981/1982 Staatssekretär im Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Von 1974 bis 1980 und von 1983 bis 1987 amtierte er als Parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion. Porzner wirkte im Finanz-, im Wirtschafts- und im Rechtsausschuss mit und war von 1987 bis 1990 Vorsitzender des Wahlprüfungsausschusses. Von 1990 bis 1996 stand er an der Spitze des Bundesnachrichtendienstes.

>Joachim Müller

Bundestagsabgeordneter 1985-1987, Die Grünen

Am 7. Januar vollendet Joachim Müller sein 75. Lebensjahr. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler war Ende der 1970er-Jahre Gründungsmitglied der "Grünen" in Bremen. Dort gehörte er von 1979 bis 1983 der Bürgerschaft an. Im Bundestag engagierte sich Müller im Haushalts- sowie im Forschungsausschuss.

>Hans-Josef Fell

Bundestagsabgeordneter 1998-2013, Bündnis 90/Die Grünen

Am 7. Januar wird Hans-Josef Fell 70 Jahre alt. Der Gymnasiallehrer aus Hammelburg trat 1992 den Grünen bei. Von 1990 bis 1998 gehörte er dem Stadtrat in Hammelburg und von 1996 bis 2003 dem Kreistag in Bad Kissingen an. Von 1998 bis 2005 war er forschungspolitischer und seit 2005 energiepolitischer Sprecher seiner Fraktion. Fell wirkte im Forschungs- sowie im Umweltausschuss mit. Er gehört zu den maßgeblichen Wegbereitern des im Jahr 2000 verabschiedeten "Erneuerbare-Energien-Gesetzes".

>Albrecht Glaser

Bundestagsabgeordneter seit 2017, AfD

Am 8. Januar begeht Albrecht Glaser seinen 80. Geburtstag. Der Jurist, von 1995 bis 2002 Frankfurter Stadtkämmerer, schloss sich 1970 der CDU an, verließ diese 2012 und trat 2013 der AfD bei. 2015 wurde er in den hessischen Vorstand seiner Partei gewählt und amtierte als einer der drei Landessprecher. Zudem war er von 2015 bis 2019 stellvertretender AfD-Bundessprecher. Glaser gehört dem Finanzausschuss an.

>Klaus-Peter Flosbach

Bundestagsabgeordneter 2002-2017, CDU

Am 8. Januar wird Klaus-Peter Flosbach 70 Jahre alt. Der Diplom-Kaufmann trat 1972 der CDU bei und amtierte von 1995 bis 2015 als CDU-Vorsitzender des Kreisverbands Oberberg. Von 1979 bis 1982 war er Stadtrat in Wipperfürth, von 1999 bis 2010 Mitglied des Kreistags und von 1999 bis 2002 Abgeordneter der Landschaftsversammlung Rheinland. Flosbach, der sich im Finanzausschuss engagierte, war von 2011 bis 2014 finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion und Mitglied des Fraktionsvorstands.

>Peer Steinbrück

Bundestagsabgeordneter 2009-2016, SPD

Peer Steinbrück vollendet am 10. Januar sein 75. Lebensjahr. Der Diplom-Volkswirt aus Hamburg, SPD-Mitglied seit 1969, war von 2005 bis 2009 stellvertretender Parteivorsitzender. 1986 wurde er Büroleiter des NRW-Ministerpräsidenten Johannes Rau, ehe er 1990 als Staatssekretär nach Kiel wechselte. Von 1993 bis 1998 amtierte er als schleswig-holsteinischer Wirtschaftsminister, übernahm anschließend das gleiche Amt in Düsseldorf und war von 2000 bis 2002 NRW-Finanzminister. Im Anschluss daran wurde er Nachfolger Wolfgang Clements als Ministerpräsident, verlor aber die Landtagswahl im Mai 2005. Im folgenden November wurde Steinbrück Bundesfinanzminister und blieb bis Oktober 2009 im Amt.

>Rosemarie Priebus

Bundestagsabgeordnete 1990-1994, CDU

Am 11. Januar wird Rosemarie Priebus 75 Jahre alt. Die Tierärztin aus Wittstock trat 1990 der CDU bei. Von März bis Oktober 1990 gehörte sie der ersten frei gewählten Volkskammer an. Im Bundestag engagierte sich Priebus, die auch dem Fraktionsvorstand angehörte, im Finanzausschuss. Von 2003 bis 2014 war sie Stadtverordnete in Wittstock.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag