Inhalt

AUSBLICK
Alexander Heinrich
Erinnern an die Opfer der NS-Zeit

Inge Auerbacher und Mickey Levy sind Redner der diesjährigen Gedenkstunde

Mit einer Sonderveranstaltung im Plenarsaal gedenkt der Bundestag am Donnerstag, 27. Januar 2022 um 10 Uhr, der Opfer des Nationalsozialismus. Nach einer Begrüßung durch Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) werden die Chemikerin Inge Auerbacher, eine Überlebende des Holocaust, und der israelische Parlamentspräsident Mickey Levy die Redner der diesjährigen Gedenkstunde sein. Zu dem Anlass kommen neben den Abgeordneten auch Repräsentanten der Verfassungsorgane sowie junge Menschen aus Deutschland und seinen Nachbarländern, etwa Frankreich und Polen, die an der jährlichen Jugendbegegnung des Bundestages zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus teilnehmen. Ein Schwerpunkt wird in diesem Jahr die Erinnerung an die Wannseekonferenz sein, auf der hohe SS-Funktionäre und Bürokraten des NS-Staates vor 80 Jahren über die "Endlösung der Judenfrage" berieten. Der Aufarbeitung eines der dunkelsten Kapitels deutscher Geschichte ist eine Ausstellung im Paul-Löbe-Haus des Bundestags in Berlin gewidmet (siehe Ortstermin auf Seite 14).

Inge Auerbacher, geboren 1934 in Kippenheim, wurde 1942 als Siebenjährige in das Ghetto Theresienstadt deportiert. Nach der Befreiung des Lagers durch die Rote Armee im Mai 1945 wanderte sie mit ihren Eltern im Jahr darauf nach New York aus. Ihre 1986 veröffentlichte Autobiographie ("Ich bin ein Stern") ist 1990 auf Deutsch erschienen. Auerbacher berichtet jungen Menschen in Vorträgen über ihr Schicksal und ihr Überleben der nationalsozialistischen Terrorherrschaft. Für ihr Engagement und ihre Tätigkeit als "Botschafterin der Versöhnung, der Toleranz und des Friedens" wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und mit dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg.

Knesset-Präsident Mickey Levy ist seit Juni vergangenen Jahres im Amt. Der 71-Jährige gehört der liberalen "Jesch Atid"-Partei an und war 2013 bis 2014 stellvertretender Finanzminister seines Landes. Levy ist Generalmajor im Ruhestand, vor seiner politischen Karriere besetzte er leitende Positionen bei der israelischen Polizei, unter anderem war er Kommandant der Jerusalemer Bezirkspolizei sowie außerdem Polizei-Attaché in Washington.

Die Gedenkstunde im Bundestag wird live im Internet unter www.bundestag.de sowie auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie zudem unter www.bundestag/mediathek abrufbar.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag