Inhalt

FDP
Kurz notiert

Auf über 80 Prozent der Fläche Deutschlands prägen Land- und Forstwirte, Landfrauen, Jäger, Winzer, Angler und Imker unser Land. Als Landnutzer pflegen und gestalten sie unsere wunderschöne Kulturlandschaft. Sie sind das Rückgrat eines lebendigen und intakten ländlichen Raumes. In Dörfern und Kleinstädten leben über 60 Prozent der Einwohner Deutschlands. Ländliche Räume sind Orte wirtschaftlicher Produktion und des Handels, der Dienstleistungen, der Kultur und der Naherholung. Ländliche Räume werden nach wie vor in großem Umfang von der Landwirtschaft geprägt. Unternehmerische Landwirte nutzen die besonderen Chancen der ländlichen Räume durch Schaffung von Zusatzangeboten in der Direktvermarktung, der Erlebnisgastronomie und der naturnahen Erholung. Deshalb setzen sich Liberale für eine Verbesserung der agrarpolitischen Rahmenbedingungen ein. Eine starke Land- und Forstwirtschaft sichert Arbeitsplätze in der mittelständischen Wirtschaft, in Handwerksbetrieben, in der Gastronomie. Eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Wirtschaft braucht die Produktion nachwachsender Rohstoffe.

Die FDP-Fraktion setzt auf eine mittelstandsfreundliche Politik, den Erhalt und die Weiterentwicklung der Infrastruktur im ländlichen Raum. Die verfehlte Agrarpolitik der Bundesregierung, der Zickzackkurs bei der Förderung der Biokraftstoffe, der Fortbestand der Wettbewerbsverzerrungen beim Agrardiesel, die Ablehnung moderner Züchtungsmethoden, die Konzeptionslosigkeit in der Milchpolitik haben den ländlichen Räumen in Deutschland geschadet und die Landflucht beschleunigt.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag