Inhalt

Annette Sach
Die Meinung der Europäer

UMFRAGE

Die Mehrzahl der Europäer befürwortet eine größere Rolle der Europäischen Union bei der Lösung der internationalen Finanzkrise. Rund 68 Prozent der Deutschen und 67 Prozent der Europäer wollen, dass die Europäische Union hier stärkere Verantwortung übernimmt. Das geht aus dem jüngsten Eurobarometer hervor, dessen Ergebnisse am 27. Januar in Berlin vorgestellt wurde. Auch wenn sich die wirtschaftliche Lage leicht verbessert hat, bleibt die Lage am Arbeitsmarkt die größte Sorge der Deutschen: 58 Prozent nennen den Arbeitsmarkt und 46 Prozent die wirtschaftliche Lage als die größten Herausforderungen in den kommenden zwölf Monaten. Die Menschen zwischen Nordsee und Alpen setzen dabei sehr viel stärker auf den Faktor Bildung als ihre europäischen Nachbarn. Während sich 45 Prozent der Deutschen wünschen, dass die Europäische Union mehr in Bildung und Forschung investiert, sind es nur 28 Prozent der Europäer. Knapp die Hälfte der Deutschen (48 Prozent) hat dabei ein gutes Bild von der EU, wohingegen es in ganz Europa statistisch gesehen 48 Prozent sind.

Die Befragung des Eurobarometers soll einen Überblick über die Meinungen in der Europäischen Union vermitteln und wird in 31 Ländern und Regionen durchgeführt - den 27 Mitgliedstaaten der EU, den drei Kandidatenländern und in der türkisch-zyprischen Gemeinschaft

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag