Inhalt

Ramona Vogel
Kurz notiert

1969

13. Februar

(München) Erste Herztransplantation in der Bundesrepublik

15. April

(Bonn) Uneheliche Kinder werden in der Bundesrepublik den ehelichen rechtlich gleichgestellt.

17. April

(Prag) Der tschechische Parteichef und Repräsentant des Prager Frühlings, Alexander Dubcek, wird auf Druck Moskaus von seinem Amt abgelöst.

27. Juni

(Bonn) Erstmals Wochenendfahrverbot für Lkw in der Bundesrepublik

21. Juli

"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit." Über 500 Millionen Fernsehzuschauer verfolgen weltweit am Bildschirm, wie der US-Amerikaner Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betritt.

28. November

(Bonn) Die Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet den Atomwaffensperrvertrag.

1970

19. März

(Erfurt) Gespräch zwischen Bundeskanzler Brandt und dem Vorsitzenden des DDR-Ministerrates Willi Stoph

31. Juli

(Bonn) Das aktive Wahlalter wird in der Bundesrepublik auf 18 Jahre herabgesetzt.

7. Dezember

(Warschau) Bundeskanzler Brandts Kniefall in Warschau, de-facto-Anerkennung der Oder-Neiße-Linie zu Polen im "Warschauer Vertrag"

1971

3. Mai

(Berlin) Walter Ulbricht tritt vom Amt des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees (ZK) der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) zurück. Sein Nachfolger wird Erich Honecker.

10. Dezember

(Oslo) Bundeskanzler Willy Brandt wird mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

1972

1. Juni

(Frankfurt a. Main) Die RAF-Terroristen Andreas Baader, Holger Meins und Jan Carl Raspe werden nach einem Schusswechsel mit der Polizei festgenommen.

5./6. September

(München) Attentat auf Mitglieder der israelischen Olympiamannschaft durch die arabische Organisation "Schwarzer September"

21. Dezember

(Berlin) Bundesminister Egon Bahr und DDR-Staatssekretär Michael Kohl unterzeichnen den Grundlagenvertrag.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag