Inhalt

Michael Klein
Euro-Anleihe erfolgreich

Haushalt

Die Ausgabe der ersten Anleihe des Euro-Rettungsfonds war überaus erfolgreich. Dies erklärte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Steffen Kampeter (CDU), am vergangenen Mittwoch im Haushaltsausschuss. Die Anleihe in Höhe von fünf Milliarden Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren sei mit einem Ordervolumen von 44,5 Milliarden Euro knapp neunfach überzeichnet gewesen, betonte er. Der Zins liege mit 2,89 Prozent rund 0,5 Prozent über dem Zinssatz deutscher Staatsanleihen. Es habe rund 500 Gebote gegeben. Das Orderbuch sei am vergangenen Dienstag von 9 Uhr bis 9.15 Uhr geöffnet gewesen. Rund ein Drittel der Anleihen sei von asiatischen Investoren erworben worden. Kampeter bewertete dies als einen Vertrauensbeweis in den Euro.

Dies war die erste Anleihe des Fonds "Europäische Finanz-Stabilitäts-Fazilität" (EFSF), des sogenannten Euro-Rettungsfonds. Die Mittel sind für die Unterstützung Irlands gedacht.

Der Chef der EFSF, Klaus Regling, wird am 9. Februar im Haushaltsausschuss über die weitere Entwicklung des Fonds berichten. Kampeter sagte außerdem zu, dass der Bundestag bei Änderungen am Rettungsschirm "auf jeden Fall" beteiligt werde.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag