Inhalt


»Integration geht uns alle an«

RÜDIGER VEIT (SPD)

Wir möchten, dass alle Menschen gleiche Chancen auf Teilhabe an der Gesellschaft haben. Wo dies verwirklicht wird, ist Integration gelungen.

Dabei halten wir uns an folgende Grundsätze: Erstens bedeutet Integration Zugehörigkeit. Migrantinnen und Migranten sollen sich ebenso wie Deutschstämmige mit einer vielfältigen Gesellschaft identifizieren können.

Zweitens bestehen Hindernisse auf dem Weg zu gleichberechtigter Teilhabe oft nicht nur aufgrund der Herkunft, sondern ebenso aufgrund sozialer Benachteiligung. Deshalb gilt es, auch die soziale Situation in den Blick zu nehmen.

Drittens ist Integration ein wechselseitiger Prozess. Wer hier leben möchte, soll sich einbringen. Auf der anderen Seite ist die Mehrheitsgesellschaft genauso gefordert, sich zu öffnen. Integration geht uns alle an!

Viertens ist uns klar, dass gesellschaftliche Veränderungen nicht ohne Probleme vonstatten gehen. Aber wir lassen nicht zu, dass das Verhalten Einzelner als schlechtes Beispiel benutzt wird, um die Mehrheit der Migrantinnen und Migranten zu diffamieren. Wir bekennen uns zu einer vielfältigen Gesellschaft. Wir wollen Konflikte lösen statt Vorurteile befördern.

Deshalb setzen wir uns für eine weitere Verbesserung der Integrationskurse, Bleiberechtsperspektiven für langjährig Geduldete, das kommunale Ausländerwahlrecht und die Möglichkeit doppelter Staatsbürgerschaft, insbesondere für hier geborene Kinder, sowie für eine Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik ein, die allen die gleichen Chancen eröffnet.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag