Inhalt

Michael Klein
Grüne streben Wohnungsumbau an

VERKEHR UND BAU

Die Wohnungsmärkte in Deutschland stehen in den kommenden Jahrzehnten vor "massiven" Herausforderungen. Deshalb müsse der Wohnraum zukunftsfähig gestaltet werden. Das schreibt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in ihrem Antrag "Wohnraum in Deutschland zukunftsfähig machen - Für ein sozial gerechtes und klimafreundliches Mietrecht" (17/7983), den der Bundestag am vergangenen Donnerstag zur weiteren Beratung an die Ausschüssse überwiesen hat.

Die Fraktion ist der Überzeugung, dass "der Gebäudebestand in den nächsten 30 bis 40 Jahren umfassend energetisch saniert und altersgerecht beziehungsweise. barrierefrei umgebaut werden" müsse, um dem "demographischen Wandel adäquat zu begegnen und die Klimaziele zu erreichen". Darüber hinaus müsse "Wohnraum für alle gesichert werden". Deshalb fordern die Abgeordneten die Bundesregierung unter anderem auf, die notwendigen Klimaschutzstandards und Konsequenzen aus dem Atomausstieg im Gebäudebestand sozial verträglich durchzusetzen und Transparenz für Eigentümer und Mieter zu schaffen. Dazu soll die Regierung eine ausreichende und verlässliche Förderkulisse aufbauen und verstetigen.

Weiter fordern die Grünen von der Regierung, dass Mietrecht an die umfassende energetische Modernisierung sowie den altersgerechten und barrierefreien Umbau des Gebäudebestandes anzupassen und dessen soziale Ausgewogenheit zu erhalten. Schließlich soll sie bei den Bundesländern darauf hinwirken, dass die öffentliche Wohnungswirtschaft gestärkt wird und Fördermittel der EU für Eneergieeffizienz genutzt werden können.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag