Inhalt

Johanna Metz
Globetrotter im besten Alter

REISEN

Immer mehr Veranstalter bieten Reisen speziell für ältere Menschen an. Kein Wunder, sind sie doch unternehmungsfreudiger und konsumfreudiger denn je. Das zeigen aktuelle Reiseanalysen der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen in Kiel. So waren im Jahr 2011 schon 46 Prozent aller Urlauber über 50 Jahre alt. 22 Prozent der Reisenden waren über 65 - und es werden immer mehr. Die "Best Ager" sind gute Kunden: Die durchschnittliche Reisedauer der über 65-Jährigen ist mit 12,6 Tagen höher als die der Gesamtbevölkerung (12,4 Tage). Pro Kopf geben sie außerdem 889,4 Euro aus, der Durchschnitt lag bei 867,8 Euro. Nur junge, unverheiratete Paare sind deutlich spendabler: Sie gaben im Jahr 2011 1054,9 Euro pro Kopf aus.

Auch in der Reisegestaltung setzen ältere Globetrotter andere Prioritäten: Sie verreisen besonders oft innerhalb Deutschlands (44 Prozent), und dafür seltener (56 Prozent) als der Durchschnitt der Deutschen ins Ausland (68,8 Prozent). Senioren buchen besonders gerne Pauschalreisen (43,5 Prozent) und sind deutlich öfter mit dem Bus unterwegs (24 Prozent) als der Durchschnitt (8,4 Prozent). Auch Schiffe stehen als Fortbewegungsmittel hoch im Kurs (3,6 Prozent, in der Gesamtbevölkerung sind es nur 2 Prozent). Insgesamt checkten 3,1 Prozent der Senioren 2011 auf einem Kreuzfahrtschiff ein, aber nur 0,4 Prozent der 14- bis 29-Jährigen.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag