Inhalt

Alexander Heinrich
Kurz notiert

Michael Grosse-Brömer ist erneut zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion gewählt worden. Der Rechtsanwalt und Notar aus Niedersachsen bekleidet das Amt seit dem Wechsel von Peter Altmaier ins Kabinett im Frühjahr 2012. Grosse-Brömer ist seit 2002 Mitglied des Bundestages und war bisher unter anderem Mitglied im Rechtsausschuss, im Parlamentarischen Kontrollgremium sowie im Ältestenrat. In seinem Wahlkreis Harburg errang er mit 45,2 Prozent der Erststimmen das Direktmandat.

Thomas Oppermann ist mittlerweile der dienstälteste der Ersten Fraktionsgeschäftsführer: Ende September wählte ihn die SPD-Fraktion erneut in das Amt, das der Niedersachse bereits seit 2007 innehat. Der Jurist, frühere Richter und einstige niedersächsische Kultusminister ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages und war in der vergangenen Wahlperiode Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums und Mitglied des Ältestenrates. Oppermann ist mit 40,4 Prozent der Erststimmen direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Göttingen.

Neubesetzung bei der Linksfraktion: Bei ihrer Klausur wählten die Abgeordneten vergangene Woche Petra Sitte zur Ersten Parlamentarischen Geschäftsführerin. Die promovierte Ökonomin aus Halle (Saale) folgt in diesem Amt auf Dagmar Enkelmann, die das Direktmandat im Wahlkreis Märkisch-Oderland knapp verlor und damit den Wiedereinzug in den Bundestag verpasste. Sitte ist seit 2005 Mitglied des Bundestages und war bisher unter anderem im Bildungs- und Forschungs-Ausschuss und in der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft aktiv.

Aufgerückt ins Amt der Ersten Parlamentarischen Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ist Britta Haßelmann. Die Fraktion wählte sie vergangene Woche nach dem Rückzug des langjährigen Fraktionsgeschäftsführers Volker Beck. Die Diplom-Sozialarbeiterin aus Bielefeld und ehemalige Landesvorsitzende der NRW-Grünen sitzt seit 2005 im Bundestag und war seither unter anderem Mitglied im Finanzausschuss, im Familien-Ausschuss und im Unterausschuss Kommunales und im Ältestenrat.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag