Inhalt

Alexander Weinlein
Granin dankt Lammert

BUNDESTAG

Daniil Granin, Gastredner im Bundestag anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar, hat sich in einem Brief bei Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) ausdrücklich für dessen Gastfreundschaft bedankt. Der 95-jährige russische Schriftsteller hatte in den Jahren 1941/42 als Soldat im von der Wehrmacht eingekesselten Leningrad gekämpft. In seiner Rede vor dem Bundestag hatte er die Schrecken der 900-tägigen Blockade geschildert.

"Einer der Höhepunkte meines Besuchs im Bundestag war das Treffen mit Ihnen, insbesondere auf Ihre wunderbar herzliche Einladung hin fühlte ich mich als willkommener Gast. Das war nicht so einfach, denn im siegreichen Jahr 1945 sahen wir Ihren Reichstag, der für uns immer mehr zum Symbol für das ersehnte Kriegsende wurde", schreibt Granin an Lammert. Die erfahrene Herzlichkeit während seines Besuchs werde er "vermutlich für immer in guter Erinnerung behalten", versichert Granin.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag