Inhalt

Europäischer Wettbewerb
Sören Christian Reimer
Preisträger im Bundestag

„Wie wollen wir leben in Europa?“ Diese Frage war das diesjährige Leitthema des 61. Europäischen Wettbewerbs der Europäischen Bewegung. 84.000 Schüler und Schülerinnen aller Altersgruppen reichten kreative Arbeiten ein, eine Jury prämierte die besten Beiträge und vergab zahlreiche Preise. Unter anderem gab es auf Einladung des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert (CDU) eine Reise zum Deutschen Bundestag nach Berlin zu gewinnen.

Aufgeteilt auf zwei Gruppen besuchten in den vergangenen Wochen rund 50 Jugendliche im Alter ab 16 Jahren das Parlament und erlebten ein vielfältiges Programm. Ein Ziel des Besuches sei es, den Schülern die engen Verknüpfungen zwischen Bundestag und Europa nahezubringen, erläuterten Rolf Lohmann, Leiter des Besucherdienstes des Deutschen Bundestages, sowie Jochen Guckes, Referent für Jugendprojekte, bei der Begrüßung der Teilnehmer. Dazu diskutierten die Jugendlichen mit Abgeordneten und sahen sich eine Plenardebatte an. Außer der Parlamentserkundung standen Gespräche bei der Deutschen Bahn zum Thema Work-Life-Balance, ein Besuch der Ausstellung „Grenzerfahrungen – Alltag der deutschen Teilung“ im Museum Tränenpalast, eine Stadtrallye sowie eine Auseinandersetzung mit dem Modellprojekt „Campus Rütli“ in Neukölln auf dem Plan.

Der Wettbewerb gilt als ältester Schülerwettbewerb Deutschlands. Die nächste Auflage des Europäischen Wettbewerbs steht unter dem Motto „Europa hilft – hilft Europa?“

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag