Inhalt

AUSSTELLUNG
PA
»Israelis & Deutsche«

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf. Die Deutsch-Israelische Gesellschaft würdigt mit der Wanderausstellung "Israelis & Deutsche" bekannte und weniger bekannte "Brückenbauer", die zivilgesellschaftliche Verbindungen zwischen beiden Ländern in den vergangenen Jahrzehnten auf- und ausbauten. Eröffnet wird die Ausstellung am 15. Oktober durch Bundestagspräsidenten Norbert Lammert (CDU), ab 16. Oktober ist sie für das Publikum geöffnet.

Ein Zeitstrahl von 1949 bis 2015 setzt die historische Klammer für die Ausstellung. Sechs Module beleuchten die Themen Prolog, Kluft, Annäherung, Wegbereiter, Verbindungen und Schieflage. In diesen sechs Abschnitten werden die Geschichten von rund 160 Politikern, Kulturschaffenden, Medienvertretern, Sportlern, Wissenschaftlern und Unternehmern aus Deutschland und Israel erzählt - mittels Texten, Zitaten, Fotos und Briefen.

Die Ausstellung ist vom 16. Oktober bis 13. November 2015 im Paul-Löbe-Haus zu sehen. Sie kann gemäß den Zutrittsbedingungen des Deutschen Bundestages nach vorheriger Anmeldung montags von 9 bis 15 Uhr, dienstags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr besichtigt werden. Interessierte können sich telefonisch unter der Nummer 030/227-38883 oder per E-Mail an info-ausstellung-plh@bundestag.de anmelden. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag