Inhalt


stimmen

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Helmut Schmidt war eine politische Institution der Bundesrepublik. Deutschland verdankt ihm viel. Seine Standfestigkeit hat der Republik geholfen, die schwere Prüfung des Terrors der 1970er Jahre zu bestehen. Ich stehe hier in tiefem Respekt vor den Leistungen Helmut Schmidts.

Bundespräsident Joachim Gauck

Wir trauern um einen der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit. In seinen öffentlichen Ämtern, ganz besonders als Bundeskanzler, hat Helmut Schmidt Großes geleistet. Sein entschlossenes Handeln in schwierigsten Situationen, seine Fähigkeit, das Machbare zu erkennen und zu gestalten, aber auch seine Kompromissfähigkeit, sein Eintreten für die Verteidigungsbereitschaft der freien Staaten Europas in Zeiten der Bedrohung - das alles steht mir und vielen Menschen in unserem Land in diesen Stunden der Trauer vor Augen.

Bundestagspräsident Norbert Lammert

Mit Helmut Schmidt verlieren wir eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die sich als Parlamentarier, als Bundesminister und vor allem als Bundeskanzler auf herausragende Weise um Deutschland verdient gemacht hat. Von der Wirtschaftsrezession der 1970er Jahre bis zu Deutschlands Rolle im Kalten Krieg: Helmut Schmidt hatte in seiner Amtszeit große Herausforderungen zu bewältigen, die er ebenso tatkräftig wie besonnen meisterte. Wir verneigen uns vor einem der bedeutendsten politischen und intellektuellen Persönlichkeiten unseres Landes. Der Deutsche Bundestag wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. (Ausführliche Würdigung siehe Debattendokumentation)

SPD-Bundesvorsitzender Sigmar Gabriel

Wir trauern um Helmut Schmidt und sind stolz darauf, dass er einer von uns war. Seine Urteilskraft und sein Rat werden uns fehlen.

EU-Kommissionpräsident Jean-Claude Juncker

Er war ein Freund, der mir, ebenso wie Europa, fehlen wird. Denn mit ihm verlieren wir einen besonderen Menschen, dessen politischer Mut viele bewegt hat.

Ex-FDP-Vorsitzender Hans-Dietrich Genscher

Wir wissen, Deutschland ist ärmer geworden, und wir empfinden, er wird uns fehlen. Für mich persönlich ist der Tod Schmidts der Abschied von einem Weggefährten in schwerer Zeit.

Altbundeskanzler Gerhard Schröder

Helmut Schmidt hat das Bild Deutschlands als eines der Freiheit, der Demokratie und dem sozialen Ausgleich verpflichteten Landes nach innen und außen verkörpert und es verstanden, die Gesellschaft über die Partei- und Milieugrenzen hinweg zu integrieren.

Frankreichs Präsident François Hollande

Schmidt war ein großer Staatsmann, der stets dafür plädiert hat, der Marktwirtschaft eine soziale Dimension zu geben. Er hat in der Europapolitik vorbereitet, was sein Nachfolger Helmut Kohl und der damalige französische Staatspräsident François Mitterrand vollendet haben. Er war ein Mann, der bis zu seinem letzten Atemzug Stellung bezogen hat, vor allem, um den Deutschen zu sagen, welche Rolle sie zu spielen haben.

Russlands Präsident Wladimir Putin

Schmidt war eine herausragende Persönlichkeit Nachkriegsdeutschlands für die europäische und globale Politik. Er hat einen erheblichen Beitrag zur Entwicklung und Stärkung guter Beziehungen zwischen Deutschland und Russland geleistet.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag