Inhalt

Auflösung des Weihnachtsrätsels 2014

Die richtigen Antworten

Zahlreiche Einsendungen zum Weihnachtsrätsel 2014 erreichten in den vergangenen Wochen die Redaktion.

Andreas Hupfauf aus München hat den Hauptpreis, eine Reise nach Berlin für zwei Personen inklusive Besuch des Deutschen Bundestages, gewonnen.Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner der Sachpreise werden von uns benachrichtigt.An unsere Leserinnen und Leser vielen Dank für ihre Teilnahme. Und hier die Antworten auf die Fragen, die zum Sieg geführt haben.

1. Wie viel Geld erhalten Entwicklungsländer ab 2020 aus dem „Grünen Klimafonds“ jährlich?

Antwort: 100 Milliarden Dollar

2. Für welchen Bereich ist Eva Bulling-Schröter Sprecherin in der Linken-Fraktion?

Antwort: Energie- und Klimapolitik

3. Wie hoch ist der Anteil von China und den USA zusammen am globalen Treibhausgas-Ausstoß?

Antwort: Fast 40 Prozent

4. Wie finanziert sich die Deutsche Welle?

Antwort: Aus Steuergeldern

5. Welcher Fraktion gehörte Sebastian Edathy an?

Antwort: SPD

6. Wofür steht die Abkürzung ICSI?

Antwort: Intrazytoplasmatische Spermieninjektion

7. Welchen Umfang soll der von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker angestrebte Investionsfonds bis 2017 haben?

Antwort: 315 Milliarden Euro

8. Wie viele Staaten haben die UN-Antifolterkonvention ratifiziert?

Antwort: 156 Staaten

9. An welchem Tag erinnerte der Deutsche Bundestag an die friedliche Revolution von 1989?

Antwort: Am 7. November 2014

10. Wie viele Einwohner hat der Berliner Bezirk Neukölln?

Antwort: Rund 320.000

11. Wie wurde die Staatssicherheit in der ehemaligen DDR im Volksmund genannt?

Antwort: Horch-und-Guck

12. Wer ist aktuell Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz?

Antwort: Wolfram König

13. Wie viel Geld will die Deutsche Bahn in den kommenden Jahren in ihre Infrastruktur investieren?

Antwort: 28 Milliarden Euro

14. Seit wann wird die Weihnachtsansprache im Fernsehen übertragen?

Antwort: Seit 1962

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag