Inhalt

> Kompakt

Integrationsgesetz

> Arbeitsmarkt Für Flüchtlinge sollen 100.000 gemeinnützige Jobs, sogenannte Arbeitsgelegenheiten, geschaffen werden. Ähnlich den Ein-Euro-Jobs für Hartz-IV-Empfänger sollen Flüchtlinge aber nur 80 Cent pro Stunde erhalten.

> Integrationskurse Das Angebot an Integrationskursen soll ausgebaut werden und Flüchtlinge sollen einen früheren Zugang zu diesen erhalten. Wenn sie die Teilnahme verweigern, droht eine Kürzung der Sozialleistungen.

> Wohnsitzauflage Die Bundesländer dürfen selbst entscheiden, ob sie Wohnorte vorschreiben. Die Regelung ist auf drei Jahre befristet und soll vor allem Ballungsgebiete entlasten.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag