Inhalt

KLARSTELLUNG

Zu dem Bericht über die Sitzung des Cum/Ex-Untersuchungsausschusses in derAusgabe 40-42 vom 4. Oktober "Gutachten für Steueroptimierer" auf der Seite 7 legt der in der Sitzung vernommene Steuerrechtler Joachim Englisch (Universität Münster) Wert auf die Feststellung, dass seine dort in Rede stehenden Gutachten wissenschaftlich fundiert waren und sein Aufsatz zum Thema 2010 aus wissenschaftlichem Interesse verfasst worden sei. Darüber hinaus seien die Gutachten bezahlt worden. Diese Bezahlung habe sich an den Honorarvorstellungen von Großkanzleien orientiert und sei für Qualität und Umfang der Gutachten angemessen gewesen. Dass die Gutachten "gut bezahlt" worden seien, wie es in dem Ausschuss-Bericht heißt, hat Englisch nach eigenen Angaben so hingegen nicht erklärt.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag