Inhalt

Alexander Heinrich
HOCHSCHULEN in CHINA

Universität Peking

Die "Beida" ist eine der wichtigsten Hochschulen Chinas. Die Hochschule wurde im ausgehenden 19. Jahrhundert als Kaiserliche Universität von Peking und eine der ersten modernen Hochschulen Chinas gegründet. Sie ist im 20. Jahrhundert eng mit der Geschichte des Landes verbunden: Ihre Studenten spielten sowohl bei der "Bewegung des vierten Mai", der Protestbewegung gegen den Versailler Vertrag im Jahr 1919, wie auch in der studentischen Demokratiebewegung der 1980er Jahre eine zentrale Rolle. Im "QS World University Ranking" der weltweit besten Universitäten belegt die Hochschule mit ihren derzeit knapp rund 42.500 Studenten und gut 5.000 Lehrkräften Platz 22.

Tsinghua-Universität

Die Universität in unmittelbarer Nachbarschaft zur Beida im Nordwesten Pekings gilt als führende technische und naturwissenschaftliche Universität Chinas, der Schwerpunkt liegt auf den Ingenieurswissenschaften. Im weltweiten "QS World University Ranking" belegt die Hochschule mit ihren knapp 37.000 Studenten und knapp 6.000 Lehrkräften Rang 17 und liegt damit noch vor der Peking Universität, das aktuelle "Times Higher Education Ranking" führt sie auf Platz 28. Bekannte Absolventen sind unter anderem Chinas Präsident Xi Jinping und sein Amtsvorgänger Hu Jintao. Die Anforderungen an die Bewerber sind sehr hoch. An Spitzenuniversitäten wie Beida und Tsinghua schafft es bei Aufnahmeprüfungen zuweilen nur ein einer von mehreren Tausenden Prüflingen. Um dieses Nadelöhr zu umgehen entscheiden sich viele für einen Umweg. Rund 500.000 chinesische Studenten sind an Hochschulen im Ausland eingeschrieben - vor allem in den USA, Großbritannien und Australien.

C9-League-Universitäten

Weitere sieben chinesische Universitäten haben sich mit den beiden renommierten Hauptstadt-Hochschulen zur exklusiven C9-League zusammengeschlossen, auch sie belegen regelmäßig vordere Plätze in den internationalen universitären Rankings. Neben der Fudan-Universität und der Jiao-Tong-Universität (beide in Shanghai) sind dies die Universität für Wissenschaft und Technik in Hefei (etwa 300 Kilometer westlich von Shanghai), die Zhejiang-Universität in Hangzhou (140 Kilometer südwestlich von Shanghai) die Jiaotong-Universität in Xi'an (Nordwestchina) sowie die Universität in Nanjing, der alten chinesischen Hauptstadt in Zeiten der Ming-Dynastie.

Universitäten in Hongkong

Gleich vier der insgesamt 20 Hochschulen Hongkongs schafften es im aktuellen "QS World University Ranking" unter die 100 besten Universitäten der Welt, ganze sechs im "Times Higher Education Ranking". An Einrichtungen wie der University of Hong Kong oder der Hong Kong University of Science and Technology (44) wird in englischer Sprache unterrichtet, das macht die Stadt als Hochschulstandort und Eingangstor zu China für Studenten aus aller Welt attraktiv.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag