Inhalt

KULTUR
Alexander Weinlein
Aufarbeitung der Kolonialzeit

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen spricht sich für eine zentrale Gedenkstätte für die Opfer des deutschen Kolonialismus in Berlin aus. In einem Antrag (19/7735) fordert sie die Bundesregierung auf, gemeinsam mit den Nachfahren der Opfer der deutschen und europäischen Kolonialverbrechen und dem Senat von Berlin ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Nach Ansicht der Grünen gehört der Kolonialismus und die damit verbundenen Verbrechen zu den am meisten verdrängten Etappen der deutschen Geschichte.

Zudem soll nach dem Willen der Grünen ein Förderprogramm zur transnationalen Aufarbeitung des kolonialen Erbes aufgelegt werden und ausreichend Fiananzmittel für die Provenienzforschung in den Sammlungen der Museen mit Kulturgütern aus den ehemaligen Kolonien bereitgestellt werden. Ebenso sprechen sich die Grünen für verbindliche Regelungen über die Rückgabe von Kulturgütern, vor allem aber von menschlichen Gebeinen, an die Herkunftsgesellschaften.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag