Inhalt

Märkte
Hans-Jürgen Leersch
An der Börse ist Corona Geschichte

Deutscher Aktienindex wieder auf Rekordniveau. Wirecard-Pleite folgenlos

Für die Börsen ist die Corona-Krise längst abgehakt. Kurz vor Beginn der Pandemie hatte der Deutsche Aktienindex (DAX) mit fast 13.000 Punkten ein Allzeithoch erreicht. Dann kam der jähe Absturz durch Shutdown und Lockdown. Der Index rutschte auf 8.200 Punkte - das größte Minus innerhalb von wenigen Wochen in diesem Jahrtausend. Seit Mitte Juli scheint die Welt der Aktionäre wieder in Ordnung zu sein: Der Aktienindex strebt erneut Richtung 13.000 Punkte, auch wenn der Anstieg nicht durch Wirtschaftsdaten gedeckt ist. Selbst die Pleite des Digital-Konzerns Wirecard konnte dem DAX nichts anhaben. Zwar fiel die Wirecard-Aktie von rund 100 Euro auf zwei bis drei Euro, aber das Gewicht der Pleitefirma im Index ist für spürbare Auswirkungen zu gering.

Vermögen wachsen Insgesamt hat das Vermögen der Deutschen durch Immobilienboom und Aktienkursrekorde stark zugenommen. Wurde das Gesamtvermögen im Jahr 2004 mit knapp vier Billionen Euro beziffert, so sind es inzwischen über sechs Billionen. Von dem Zuwachs profitierten besonders die Immobilien- und Aktienbesitzer, da durch die Nullzinspolitik auf Sparbüchern angelegtes Geld durch die Inflation real sogar an Wert verlor. Ein Beleg dafür ist eine Untersuchung der Unternehmensberatung Capgemini über die Zahl der Vermögensmillionäre (in US-Dollar berechnet) in Deutschland. Rund 1,466 Millionen Dollar-Millionäre gab es demnach Ende 2019, 8,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl steigt deshalb so stark, weil Reiche ihre Investitionen auf Immobilien und Aktien konzentrieren, wo hohe Wertsteigerungen zu verzeichnen sind. Wer etwa im Jahre 2009 in deutsche Aktien investierte und diese bis 2019 hielt, konnte eine jährliche Durchschnittsrendite von 8,3 Prozent erzielen.

Auf ausländischen Märkten lassen sich manchmal sogar noch höhere Renditen erzielen. Wer vor 20 Jahren 10.000 Euro in Aktien des amerikanischen Konzerns Amazon investierte und diese seitdem behielt, gehört heute zur Gruppe der Vermögensmillionäre.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag