Inhalt

Helmut Stoltenberg
Doppelspitze erst 2011

BUNDESTAG

Die Linksfraktion im Bundestag will sich im Herbst kommenden Jahres wieder eine Doppelspitze geben. Dies beschlossen die Abgeordneten am vergangenen Mittwoch, wie ein Fraktionssprecher mitteilte. Bis dahin werde Gregor Gysi die Bundestagsfraktion weiter alleine führen.

Erst bei der nächsten turnusmäßigen Wahl des Fraktionsvorstands im Herbst 2011 soll den Angaben zufolge eine Doppelspitze mit zweifacher Quotierung gewählt werden. Wie der Partei Die Linke soll dann auch der Fraktion mindestens eine Frau vorstehen. Zudem sollten die beiden Chefsessel mit ost- und westdeutschen Parlamentariern besetzt werden.

Gysi hatte die Linksfraktion in der vergangenen Legislaturperiode zusammen mit Oskar Lafontaine geführt, der sein Bundestagsmandat aber nach der Parlamentswahl im Herbst 2009 abgab und den Vorsitz der Linksfraktion im saarländischen Landtag übernahm.

Von den 76 Mitgliedern der Linksfraktion im Bundestag sind 41 Frauen. Für eine gemischte Doppelspitze mit einer Frau aus Westdeutschland hatte sich zuletzt auch Gysi aussprochen. Das Vorschlagsrecht für die Fraktionsvorsitzenden werden im Herbst nächsten Jahres die beiden Parteivorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst haben. Zugleich sind sie ebenso wie der neue Bundesgeschäftsführer Werner Dreibus noch stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion. Den Angaben zufolge will die Fraktion noch vor der Sommerpause über eine eventuelle Umstrukturierung des Fraktionsvorstandes entscheiden.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2016 Deutscher Bundestag