Inhalt

USA-AUSTAUSCH
Amei Stock
US-Schüler sagen Good-bye

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat vergangenen Freitag die diesjährigen amerikanischen Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschaft-Programms (PPP) offiziell verabschiedet. Lammert, Schirmherr des Programms, sagte, der Austausch sei heute noch wichtiger als vor 26 Jahren, als er begonnen habe. Die Bedeutung der transatlantischen Beziehung drohe zu verblassen, da die neue Generation die Teilung Europas nicht erlebt habe. Philip D. Murphy, Botschafter der USA, betonte, das PPP lege den Grundstein für künftige Beziehungen. 350 amerikanische Jugendliche haben im Rahmen des Programms ein Jahr bei deutschen Gastfamilien gelebt, sind zur Schule gegangen, haben Praktika gemacht. Deutsche Schüler, die 2010/2011 in die USA wollen, können sich noch bis zum 3. September bewerben. Infos unter: tinyurl.com/USA-Austausch

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag