Inhalt

Ramona Vogel
Kurz notiert

1998

27. Oktober (Berlin) Gerhard Schröder (SPD) wird zum Kanzler der ersten rot-grünen Koalition im Bund gewählt.

1999

1. Januar In elf EU-Ländern wird der Euro eingeführt. 2002 werden Euro-Noten und -Münzen ausgegeben.

24. März (Prishtina/Kosovo) Erste Angriffe von Nato-Kampfjets im Kosovo-Krieg.

19. April (Berlin) Der Bundestag tritt zur ersten regulären Parlamentssitzung im neu gestalteten Reichstagsgebäude zusammen.

1. Juli (Bonn) Johannes Rau wird als achter deutscher Bundespräsident vereidigt.

2000

1. Februar (Grosny) Die russische Armee rückt in die Hauptstadt Tschetscheniens ein.

7. Oktober (Washington) Der Republikaner George W. Bush wird als Nachfolger Bill Clintons zum US-Präsidenten gewählt. Wegen Unklarheiten bei der Stimmauszählung fällt die endgültige Entscheidung erst nach einem Urteil des Obersten Gerichtshofs im Dezember.

2001

11. September (New York) Bei vier Angriffen mit gekaperten Passagierflugzeugen sterben in New York, Washington und bei Pittsburgh rund 3.000 Menschen. Das Terrornetzwerk Al Qaida bekennt sich dazu.

7. Oktober (Kabul) Beginn der US-Luftangriffe auf Afghanistan, das als Al-Qaida-Basis gilt.

2002

22. September (Berlin) Bei der Bundestagswahl bleibt die SPD stärkste Partei und Rot-Grün behält die Parlamentsmehrheit.

2003

20. März (Bagdad) Beginn des dritten Golfkrieges. Soldaten aus Großbritannien und den USA marschieren in den Irak ein.

16. April (Athen) Die EU nimmt zehn neue Mitglieder auf: Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Polen, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Malta und Zypern.

2004

11. März (Madrid) Nach Bombenanschlägen in Zügen sterben in der spanischen Hauptstadt 191 Menschen.

23. Mai (Berlin) Horst Köhler wird als Nachfolger von Wolfgang Rau zum neuen Bundespräsidenten gewählt.

26. Dezember Durch einen Tsunami im Indischen Ozean sterben in Thailand, Indien und Indonesien über 300.000 Menschen.

2005

2. April (Rom) Papst Johannes Paul II. stirbt mit 84 Jahren. Am 19. April wird der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger als Benedikt XVI. zum Nachfolger gewählt.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag