Inhalt

Julian Burgert
Jugend im Parlament

PLANSPIEL

Einmal im Jahr lädt der Bundestag Jugendliche aus ganz Deutschland für vier Tage nach Berlin ein, um das zu machen, was sonst nur im Fernsehen zu sehen ist: große Politik. Beim Planspiel "Jugend und Parlament", das vergangene Woche im Bundestag stattfand, schlüpften 315 Jugendliche in die Rolle fiktiver Bundestagsabgeordneter und simulierten die parlamentarische Arbeit. Dazu bekamen die Teilnehmer alle eine neue Identität inklusive Name, Biografie und Fraktionszugehörigkeit. Sie besuchten Fraktions- und Ausschussitzungen sowie Landesgruppentreffen. Die Aufgabe bestand darin, einen Gesetzentwurf zu erarbeiten, der am Ende unter Leitung der echten Bundestagsvizepräsidenten im Plenum debattiert und abgestimmt wurde. Die jungen Leute beschlossen unter anderem ein Datenschutzgesetz. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) sagte, mit dem Planspiel wolle der Bundestag den Teilnehmern "ein Stück eigener Parlamentserfahrung bieten".

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag