Inhalt

Johanna Metz
Linke will Kältemittel verbieten lassen

Die Fraktion Die Linke fordert ein Verbot des Kältemittels R1234yf für Klimaanlagen von Kraftfahrzeugen. Außerdem sollten alle Stoffe von der Nutzung als Kältemittel ausgeschlossen werden, die als hochentzündlich oder hochtoxisch klassifiziert würden und über die keine abschließende Risikobewertung nach der REACH-Stoffbewertung vorläge, schreibt sie in einem Antrag (18/4840), der vergangene Woche zur weiteren Beratung an die Ausschüsse überwiesen wurde. In der Begründung heißt es, mit der Einführung des Kältemittels R1234yf sei ein unnötiges Risiko für die Gesundheit von Fahrzeuginsassen, Rettungskräften und anderweitig bei Unfällen beteiligten Personen geschaffen worden. Zudem seien "gravierende Risiken" erst nach Inverkehrbringen öffentlich bekannt gemacht worden.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag