Inhalt

Götz Hausding
Schneller als der Bundestag

Ralf Grabow

Die politische Bühne ist ihm durchaus bekannt. Fünf Jahre hat Ralf Grabow als FDP-Abgeordneter im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern gesessen. Als Vorsitzender des Sozialausschusses hat er dort erstmals vor drei Jahren einen Tag der Menschen mit Behinderung initiiert. "Wir waren da schneller als der Bundestag", freut er sich. Der gebürtige Rostocker geht gern voran. Selbst teilweise auf den Rollstuhl angewiesen, gehörte er zu den Mitbegründern der Behindertenbewegung in der DDR und später in den neuen Bundesländern. Er war einer der Initiatoren beim Aufbau eines integrativen Jugendtreffs für Menschen mit Behinderung.

Insofern ist er in der Lage, einen Vergleich mit der Situation in der DDR zu ziehen. "Es ging mir nicht schlecht als Behinderter, wir wurden wie alle anderen in eine Lehre und dann in Arbeit gebracht. Ob wir wollten oder nicht - damals wurden die Betriebe eben verpflichtet", sagt Grabow, der das aber nicht als Lösung sieht. Als Vorsitzender des Vereins "Ohne Barrieren" setzt er sich vielmehr für die freiwillige Schaffung von Arbeitsplätzen durch Anreize ein: "Der Verein hat in den letzten Jahren in der Region über 150 solcher integrativen Arbeitsplätze durch Beratung und Investition geschaffen. Wir wollen Vorbild sein und anderen zeigen, welch ein Gewinn jeder Mensch sein kann", sagt der 47-Jährige, der als Geschäftsführer eines Pflegedienstes in der Gesundheitswirtschaft tätig ist.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2021 Deutscher Bundestag