Inhalt

GEBURTSTAG
Bernd Haunfelder
Norbert Blüm zum 80.

Politiker, die nach langer Karriere weiter in der Öffentlichkeit stehen, als Ratgeber, Analytiker und Buchautor im Geschäft sind, gibt es nicht viele. Norbert Blüm, der die deutsche Politik seit Ende der 1960er-Jahre begleitet und maßgeblich geprägt hat, gehört bis heute dazu.

Der gelernte Werkzeugmacher und promovierte Geisteswissenschaftler trat 1950 der CDU bei, war von 1968 bis 1975 Hauptgeschäftsführer der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) und von 1977 bis 1987 deren Bundesvorsitzender. Von 1987 bis 1999 stand er an der Spitze der CDU in Nordrhein-Westfalen. Dem CDU-Parteipräsidium gehörte er von 1981 bis 2000 an.

Blüm war das einzige Mitglied des Kabinetts, das die gesamte Ära Kohl im Amt erlebte: Von 1982 bis 1998 amtierte er als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Mit seinem Namen sind zahlreiche Sozialreformen verbunden, insbesondere die Einführung der Pflegeversicherung im Jahr 1994. Dem Bundestag gehörte er zunächst von 1972 bis 1981 und dann von 1983 bis 2002 an. Am 21. Juli wird Norbert Blüm 80 Jahre alt.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag