Inhalt

HAUSHALT
Alexander Weinlein
Museum der Moderne

Der Haushaltsausschuss hat 364,2 Millionen Euro für den Bau des Museums der Moderne in Berlin bewilligt. Der Ausschuss stimmte am vergangenen Donnerstag in der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2020 mehrheitlich für die Vorlage. Eine vom Finanzministerium bereits in Aussicht gestellte Finanzierung für eine mögliche weitere Steigerung der Baukosten in Höhe von 52 Millionen Euro sowie knapp 34 Millionen Euro Risikokosten stand nicht zur Abstimmung. Ursprünglich war das Projekt der Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron mit 200 Millionen Euro kalkuliert worden. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) begrüßte die Entscheidung, die Haushälter hätten den "den Anspruch Deutschlands als einer großen Kulturnation untermauert, mit ihren Weltklasse-Sammlungen angemessen umzugehen". Bauherren, Planer und Architekten seien verpflichtet, dem Bundestag alle sechs Monate über die Kostenentwicklung zu berichten.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag