Inhalt


Kurz notiert

Kinderkommission lobt Tusch-Theaterprojekte

Die Vorsitzende der Kinderkommission des Bundestages, Nicole Bracht-Bendt (FDP), hat die Arbeit des Kooperations-Netzwerks "Theater und Schulen" (Tusch) ausdrücklich gelobt. Nach einem Besuch der Kinderkommission bei einem Theaterprojekt an der Berliner Rotenburg-Grundschule in der vergangenen Woche sagte die Parlamentarierin: "Das Projekt sollte im wahrsten Sinne des Wortes überall Schule machen. Das Theaterspiel fördert auf spielerische Weise das Selbstbewusstsein und das soziale Verhalten von Kindern und Jugendlichen." In dem Netzwerk sind 122 Berliner Schulen und 40 Theater aktiv. Neben Theaterprojekten bietet "Tusch" künstlerische Werkstattangebote und Fortbildungen für Lehrer und Künstler. In sieben deutschen Städten und Regionen existieren Nachfolgeprojekte.

Grüne: Sofortprogramm für barrierfreies Filmangebot

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert die Bundesregierung auf, aus den bestehenden Haushaltsmitteln ein Sofortprogramm "Barrierefreier Film" in Höhe von mindestens 250.000 Euro aufzulegen. Zudem soll sie gemeinsamen mit den Bundestagsfraktionen weitere kurzfristige und langfristige Maßnahmen entwickeln, um das barriefreie Filmangebot in Deutschland auszuweiten. In ihrem Antrag (17/8355) argumentieren die Grünen, dass das deutsche Filmangebot für hör- und sehbehinderte Menschen hinter dem anderer europäischer Länder zurückbleibe. Behinderte würden somit vom kulturellen Leben ausgeschlossen.

Aus Politik und Zeitgeschichte

© 2020 Deutscher Bundestag