Piwik Webtracking Image

Glosse Zu Gast bei Emiren

Fans erwartet in Katar ein Fußballerlebnis der besonderen Art.

27.06.2022
2023-10-10T14:49:15.7200Z
2 Min

Sie sind enthusiastischer Fußballfan, aber den ganz Tag im klimatisierten Stadion zu sitzen, ist Ihnen zu langweilig? Sie suchen eine wirklich authentische Urlaubserfahrung? Wollen Leben und Essen wie die Einheimischen, auf fremden Pfaden wandeln und die volle Ladung Kultur erleben? Dann kommen Sie nach Katar!

Für Fußballbegeisterte wie Sie, die zur WM im Winter in Scharen in das Land pilgern werden, hat sich der Wüstenstaat ein ganz besonderes Schmankerl ausgedacht. Und Wüste ist dabei auch genau das richtige Stichwort: Fernab von Abgasgestank und Hupkonzerten hat der Veranstalter extra für Sie Zelte errichten lassen. Luxusresorts, Club-Hotels oder kalte Betonkomplexe kann schließlich jeder. Leben wie die Beduinen, das garantiert das Zelt-Dorf - ohne Klimaanlage versteht sich. Es soll ja authentisch bleiben. Auf Tête-à-têtes der unverheirateten Art in Zelten oder anderswo bittet der WM-Ausrichter zu verzichten. Sonst könnte sich Ihr Aufenthalt in Katar schnell um bis zu sieben Jahre verlängern - aber nicht im Zelt.

Doch etwas zu nah an der Lebensrealität der Kataris? Kein Problem! Alkoholkonsum nach westlichem Standard garantieren Schiffe vor der Küste des Landes. Und wer doch lieber auf den luxuriösen Pfaden der Emire statt der unterdrückten Gastarbeiter wandeln möchte, für den bietet Katar ein Jetset-Erlebnis der besonderen Art. Per Pendelflug werden Fußballhungrige bis zu 160 Mal am Tag aus den benachbarten Golfstaaten pünktlich zu den Spielen gebracht.

Die Golfstaaten freuen sich schon darauf, Sie bald als Gast begrüßen zu dürfen. Nur den Freiheitsgedanken und die UN-Menschenrechtskonvention sollten Sie dann doch lieber zuhause lassen. Aber es reist sich ja eh viel besser mit leichtem Gepäck.